40 für 2020 - Die spannendsten, coolsten und wichtigsten Spiele für das neue Jahr. Platz 20 bis 11

Nochmal luftholen vor dem Endspurt? Nicht mit diesen Spielen!

Im Anlauf auf das Wochenende präsentieren wir euch die letzten beiden Teile dieser Artikelreihe, beginnend mit den Plätzen 20 bis elf. Morgen folgt der Endspurt und obwohl ihr erst dann wissen werdet, welches Spiel die Nummer eins auf unserer hochwissenschaftlichen Vorfreudeskala ist, ist auch auf den Plätzen von heute der eine oder andere Lieblingsspielkandidat für das laufende Kalenderjahr dabei.

Wie immer gilt: Lasst uns wissen, ob ihr mit unserer Reihung d'accord geht, was ihr ändern würdet und ob wir in euren Augen das eine oder andere sträflich vernachlässigt haben.

Hier findet ihr die anderen Artikel zum Thema:

Alles klar? Dann kann es ja weitergehen. Und zwar mit ...

20. Röki (Polygon Treehouse, PC, Switch, 2020)
Röki hier auf die Wunschliste setzen

Alex: Ich hatte starke "Chihiros Reise ins Zauberland"-Vibes - nur eben auf schwedisch, statt auf japanisch, denn dieses sanfte Abgleiten in eine nur auf den ersten Blick malerische Welt der Sagen, die unter ihrer Schneedecke viel Schauderhaftes versteckt, ist spielerisch routiniert und atmosphärisch ganz große Klasse. Unvergessen der Moment aus der Demo, als Protagonistin Tove eine Reihe Grabsteine inspiziert und danach schlussfolgert "Alles Kinder ...". Macht euch auf ein paar schöne Gänsehautstunden gefasst! Schön ist auch die Zusammenführung von Point-and-Click und Echtzeit-Interaktionen gelungen. Röki steuert sich fast wie ein Action-Adventure, hantiert dabei aber mit Lucas-Arts-schen Mitteln. Da soll noch mal einer sagen, klassische Adventures haben heute keine Chance mehr. Wollt ihr mehr zum Spiel lesen, lege ich euch meine Röki Vorschau ans Herz.

Martin: Ein niedlicher Grafikstil macht noch kein Schmuse-Abenteuer. Das ist die Stärke dieses Rätsel- und Puzzle-lastigen Adventures. Es sieht aus wie ein harmloser Ausflug in einer heile Schneewelt, aber unter dem zarten Flocken liegt Dunkelheit. Es war faszinierend wie schnell sich diese Stimmung schon beim kurzen Anspielen begann sich zu entfalten und Röki hat alles, was es braucht, um zu den großen, kleinen Geheimtipps des Jahres und darüber hinaus zu werden. Vorausgesetzt natürlich, das Mysterium der Welt Rökis ist das, was ich mir erhoffe. Und oft genug ist das beste Mysterium ja das, welches nie aufgelöst wird ...

Benjamin: Das sieht verdammt hübsch aus. Könnte für ein paar ruhige, entspannte Stunden sorgen.

19. Dreams (Media Molecule, PS4, 14. Februar)
Dreams auf Amazon.de vorbestellen.

Martin: Baukästen haben es nie leicht: Von 100 Leuten, die es kaufen, wollen die meisten eh nur spielen und sich nicht mal wirklich die Mühe machen, nach den guten Kunstwerken der drei Leute zu suchen, die etwas wie Dreams wirklich nutzen. Es wird am Ende wieder einmal darauf ankommen, wie gut die über die Vielzahl der Bastler dann doch erkleckliche Masse kuratiert wird. Wie schnell finde ich das, was meine Zeit wert ist oder verbringe ich zu viel davon damit, Sachen zu laden, die höchstens zeigen, was Dreams nicht sein sollte? Sicher wird irgendein Mario-Remake mit dabei sein. Mal wieder. Und ein Taschenrechner. Aber hoffentlich auch ein paar Dinge, die wir bisher nicht für möglich hielten.

Alex: Nun gut, die Antwort, was Dreams überhaupt ist, fiel dann doch so offensichtlich aus, dass man sich albern vorkommt, überhaupt die Frage gestellt zu haben: es ist die logische Weiterführung von LittleBigPlanet. Jetzt fällt es auch leichter, sich Tag um Tag von dem Spiel, das im Early Access schon viele beeindruckende Kreationen abwarf, überraschen und begeistern zu lassen. Wie von einer Serie luzider Träume eben. Bestes Beispiel ist dieses fotorealistische Full English Breakfast, bei dem ich schwören könnte, dass mir gerade der Geruch gebratenen Specks in die Nase stieg. Das Gehirn ist schon ein mächtiger Apparat. Dreams aber auch.

Benjamin: Hier werden garantiert wieder viele Dinge entstehen, die mir zeigen, wie untalentiert ich doch in solchen Dingen bin. Mir fehlt es an der Motivation, so viel Zeit in solche Projekte zu stecken wie andere Spieler. Umso bewundernswerter ist schon jetzt das, was im Early Access erstellt wird.

Markus: Wie viele war ich beim ersten Anblick von Dreams stark verwirrt und auch jetzt bin ich mir nicht sicher, ob man wirklich von einem Spiel reden sollte oder mehr von einer Game Engine für den Erstkontakt zum Spiele kreieren. Es ist wohl beides auf irgendeine Art.

18. Baldur's Gate 3 (Larian, PC, Stadia)
Baldur's Gate 3 hier auf eure Wunschliste setzen

Alex: Der Grund, dass Baldur's Gate 3 trotz unbestätigten Termins so weit oben ist, liegt darin begründet, dass zumindest Google glaubt, dass das Spiel im 'Launch-Zeitraum' von Google-Stadia erscheint - und der dürfte 2021 als abgeschlossen gelten. So ganz kann ich das nicht glauben, aber es reicht, um mich ins Träumen zu bringen. Natürlich ist Larians schnippisch-jovialer Tonfall aus der Divinity-Reihe sicher nicht das erste, an das man denkt, wenn man über Baldur's Gate sinniert. Aber es ist klar, dass kaum ein Studio das CRPG so verinnerlicht hat - und Geschichten erzählen können sie sowieso.

Ist nun die Frage, ob der Name allein reicht, um die Leute dafür zu begeistern? Divinity: Original Sin war ein riesiger kommerzieller Erfolg, das klassischer angelegte - und Baldur's Gate nähere - Pillars of Eternity 2 eher nicht so. Mich haben sie jedenfalls schon jetzt. Weiterführende Lektüre gefällig? Mehr Infos bekommt ihr vom Larian-Boss Swen Vincke höchstselbst, in unserem Interview zu Baldur's Gate 3.

Martin: Kann es überhaupt seinem Ruf gerecht werden? Baldur's Gate 2 galt - und für einige gilt es immer noch - als die höchste Form des CRPGs. Ein kolossaler Aufwand seitens des Studios damals, vergleichbar mit den Pyramiden, heute undenkbar. Ob es das wirklich war oder das nur die verklärte Wahrnehmung, muss das den Nachfolger kümmern, der den legendären Namen trägt? Sicher nicht die zahlreichen aktuellen Nachfolger im Geiste, Pillars, Divinity oder Pathfinder. Die leben fröhlich in der bunten Gegenwart, während sich das Stadia-Prestige-Spiel fast genauso sehr mit der Vergangenheit beschäftigen muss. Aber es ist in guten Händen. Die Finanzierung ist gesichert. Und keiner unter 30 kennt eh das Original. Oder?

Markus: Baldur's Gate II kann ich guten Gewissens als Meisterwerk und Genre-Legende bezeichnen. Beim dritten Teil bin ich fast sicher, dass Larian Studios nach der auszeichneten Divinity-Reihe einen weiteren Meilenstein im RPG-Sektor abliefert. Was mir da schon eher Sorgen macht, ist die Zeit, die ich dafür zum Spielen brauche (wie viele Urlaubstage hab' ich eigentlich noch übrig?).

17. Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 (Hardsuit Labs, PC, PS4, Xbox One, 2020)
Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 auf Amazon.de vorbestellen.

Martin: Zeichen und Wunder ... Nicht nur, dass einer der Geheimtipps schlechthin über die Jahre immer weiter gereift ist und nun zu einem echten Vergnügen für alle Connaisseurs des guten RPGs reifte, auch der Nachfolger scheint in diese Kerbe zu schlagen. Nun, hoffentlich nicht, was die Bugs angeht, aber vom Spiel her macht alles einen richtigen Eindruck. Verschiedene Wege zum Ziel, flexible Allianzen mit Vampirfraktionen, Loyalität nur gegenüber der eigenen, selbstgewählten Identität. Ein echtes Rollenspiel halt. Aussehen tut es auch ganz gut, selbst wenn es wohl kaum ein RTX-Schaupferdchen werden dürfte. Für lange Abende, legt schon mal die Kerzen bereit und temperiert den Rotwein.


Die Vorfreude ist groß? Dann spart jetzt schon bei der Vorbestellung:
Resi 3 physisch

=> Resident Evil 3 physisch uncut PS4 vorbestellen - gibt's natürlich auch für Xbox One (Amazon.de) (Anzeige)

resi 3 sale

=> Resident Evil 3 PC - 20 % günstiger vorbestellen - 47,99 Euro (Gamesplanet) (Anzeige)

Resident Evil 3 Nemesis Kuscheltier

=> Zum Kuscheln: rund 20cm großes Nemesis Kuscheltier inklusive Raketenwerfer aus Resident Evil 3 (Amazon.de) (Anzeige)


Alex: Wer wissen will, was Bloodlines so besonders macht - und nein, ich werde den kompletten Titel nicht so schnell wieder ausschreiben - der sollte sich dringend Sebastians Artikel Vampire: Bloodlines & Troika - Eine Chronik ruhmreichen Scheiterns zu Gemüte führen. Wer weniger Zeit hat, dem genügt vielleicht "Deus Ex mit offenerer Welt und Vampiren statt menschlicher Augmentierung". Ansonsten gilt: Blutsauger gehen natürlich immer, vor allem, wenn man sie im Rahmen einer frei begehbaren Stadt mit unbegrenzten Möglichkeiten und als Aufhänger für ein ambitioniertes Rollenspiel inszeniert. Das Schlüsselpersonal des ersten Teils ist jedenfalls wieder mit an Bord. Klar, die Zeit ist auch für eine legendäre Marke wie diese hier nicht stehengeblieben, aber wenn es technisch nicht zu klapprig wird, könnte das hier etwas Großes werden (nicht, dass das den ersten Teil von irgendwas abgehalten hätte).

16. Humankind
Humakind hier auf die Wunschliste setzen

Martin: Wurde auch Zeit, dass Civ mal auf der Erde wieder echte Konkurrenz bekommt. Weltraum 4X ist ja gang, gäbe und hochgradig erfolgreich, aber wenn es um den blauen Ball geht, könnte da mehr kommen. Und Firaxis darf sich schon mal warm anziehen, denn Amplitude sind keine Anfänger. Ganz im Gegenteil. Endless Space und Legend sind fast schon moderne Klassiker des 4X-Genres und wenn sie all das Wissen miteinbringen, um Civ auf Trab zu bringen ... Uns stehen glorreiche Runden-Imperien-Bau-Nächte bevor.

Alex: Das, was Martin sagt. Ich finde vor allem den Mut bewundernswert, so selbstbewusst mit dem Platzhirschen in den Ring zu steigen, dessen zwei (!) letzte Teile seit acht beziehungsweise vier Jahren stabil unter den 25 meistgespielten Titeln auf Steam rangieren. Den Schneid muss man erstmal haben.

Benjamin: Konkurrenz für Civilization? Mag sein, kommt aber nicht für Konsolen. Daher steht Civ 6 für Xbox bei mir eher auf der Wunschliste als das hier. Interessant sieht es aber allemal aus.

Markus: Und noch ein Titel, der das 4X-Genre aufmischen will. Es erinnert mich an Endless Legend, was nicht ohne Grund so ist, denn beide kommen ja von den Amplitude Studios. Während die Optik von Endless Legend aber gewöhnungsbedürftig war, will man mit Humankind nun wohl dem Auge der breiten Masse gefallen. Die Formel könnte durchaus aufgehen, denn spielerisch bot Endless Legend alles, was man von einem Genrevertreter erwartet hat. Ich bezweifle allerdings, dass es für die großen IPs (Civ / Anno) eine ernstzunehmende Konkurrenz wird.

15. Die Siedler (BlueByte, PC, 2020)
Die Siedler auf Amazon.de vorbestellen.

Martin: Retro auf die beste Art. Man nehme ein erprobtes Konzept, das den geneigten Spieler zig Nächte kostete und ändere ... praktisch nichts. Nichts Wesentliches jedenfalls. Sicher: mehr, schöner, größer. Aber in der Essenz ist das nicht viel anders als das, womit wir schon am Amiga die Zeit totschlugen. Gut so. Will es hier nicht anders haben.

Benjamin: Wann habe ich das letzte Mal gesiedelt? Keine Ahnung, muss im letzten Jahrtausend gewesen sein. Insofern weiß ich nicht, ob mich das heute noch begeistert. Mal sehen, ob ich reinschaue, wenn es erscheint.

Markus: Es dürfte nicht leicht werden, eine Lücke unter den Platzhirschen wie Civilization und Anno zu finden, doch wenn es eine Reihe schaffen kann, dann wohl die Siedler. Die Neuauflage macht zumindest bis jetzt schon einen ganz guten Eindruck.

Alex: Wehe, die Wege sind diesmal nicht so schön eckig! Aber mal im Ernst: Ich habe schon länger Lust auf ein neues Siedler und der Stil ist schonmal angemessen charmant.

14. Ori and the Will of the Wisps (Moon Studios, PC, Xbox One, 11. Februar)
Ori and the Will of the Wisps auf Amazon.de vorbestellen.

Martin: Ich möchte an dieser Stelle kurz auf die wunderschöne und bezahlbare Collector's Edition hinweisen. Allein schon, weil das ein ganz heißer Kandidat für ein Spiel zum Liebhaben und Knuddeln ist und das geht halt nur mit etwas Physischem. Der Vorgänger entwuchs schnell dem Geheimtipp-Dasein, so wie der Nachfolger im Großen und Ganzen der Indie-Existenz entwachsen sein dürfte. Aber jeder Cent, den Microsoft hier investiert, wandert direkt in die traumhaft schönen Pixel des Puzzle-Plattformers mit dem Touch für das Besondere. Ich sehe nicht, wie das hier irgendwie schiefgehen kann. Man soll ja nichts ausschließen, deshalb *klopf auf Holz*, aber das einzige Spiel dieser Liste, das ich sogar vorbestellt habe.

Markus: Bereits der erste Teil - Ori and the Blind Forest (Test) - konnte mit seiner wunderschönen Welt beeindrucken und auch der zweite vermittelt wieder einen sehr atmosphärischen Eindruck, weil man ihm die Liebe zum Detail und die viele investierte Arbeit direkt ansieht.

Alex: Zuerst in erster Linie schön und wunderbar gefühlvoll erzählt - vor allem der Anfang - dann aber auf einmal knallhart und unnachgiebig. Es ist eine interessante Kombination, die Ori wagt und wohl auch diesmal wieder viele Freunde finden wird. Vor allem, weil man es im Game Pass einfach so bekommt.

13. Axiom Verge 2 (Thomas Happ, Switch, andere Plattformen werden noch angekündigt, Ende 2020)

Martin: Der König der Indie-Metroidvanias kehrt zurück und er ist sehr rücksichtsvoll. Man betont ausdrücklich, dass man den ersten Teil nicht gespielt haben muss, weil man im zweiten nicht mal sicher sein kann, ob man hier die Zukunft oder Vergangenheit dieser Geschichte spielt. Eine neue Welt, neue Kräfte, neue Puzzles, alles soll neu werden, außer, dass es wieder ein Metroidvania sein wird. Und von denen kann es ja nie genug geben. Oder?

Alex: Kompletter Wahnsinn, was Thomas Happ mit Axiom Verge (Test) ganz alleine geschaffen hat: Spannende Story, gutes Welten- und motivierendes Spieldesign, stilsichere Grafik und irrsinnig packende Musik machten den ersten Teil für mich aus dem Stand zu einem Klassiker. Und jetzt hat er Nintendo unterstützend im Rücken! Der zweite Teil wirkt optisch auf den ersten Blick ein wenig blass, aber das wird mich nicht davon abhalten, ihn rauf und runter zu spielen. Es sagt schon viel aus, wenn ich allein wegen der Musik im Trailer - eine abgewandelte Variante des Themes von Teil eins - Gänsehaut bekomme.

12. Half-Life: Alyx (Valve, PC, März 2020)
Half-Life: Alyx hier vorbestellen

Martin: So sehr es mich für die VR-Enthusiasten freut, dass sie wieder mal einen ganz großen Titel bekommen. Und selbst wenn es am Ende nur dem Namen nach ein solcher sein könnte, es ist immer noch f-ing Half-Life. Am PC wird es nicht größer als das. Aber ich will auch ehrlich sein: Ich bin zutiefst enttäuscht. Nein, auch wenn Valve das vielleicht denkt, Episode 2 war nicht das perfekte Ende. Und Episode 3 ist überfällig. Macht es einfach. Bringt es hinter euch. Ich lebe nicht ewig. Also bitte, legt los!


Cyberpunk ist euer Ding? Dann könnte das hier was für euch sein.
cyberpunk collectors edition

=> Die monströse Cyberpunk 2077 Collectors Edition (Vorbestellung, Amazon.de) (Anzeige)

world of cyberpunk

=> Ihr wollt alles wissen? The World of Cyberpunk 2077 Deluxe Edition (Vorbesteller, Amazon.de) (Anzeige)

Cyberpunk 2077 Lederjacke

=> Euch gefällt die Lederjacke von V? Hier bekommt ihr sie in den Größen XS bis XXXL (Amazon.de) (Anzeige)


Alex: Ich bin fast sicher, Valve ist ein wenig zu spät zur VR-Party, um mich mit dessen Interaktionen noch vom Hocker zu hauen, wie mich Teil zwei damals vom Hocker haute. Mindestens genauso sicher bin ich mir aber Valves Talent, ein so brillantes VR-Spiel zu bauen, dass es nicht annähernd so revolutionär sein muss, um mich vollauf für sich zu begeistern. Und überhaupt ist es schön, mal etwas Neues aus diesem Universum zu hören. Und im Gegensatz zu Martin habe ich vor, ewig zu leben. Insofern reicht mir das hier vorerst!

Benjamin: Habe damals Half-Life 2 mittendrin abgebrochen, weil es mich nicht packte. Und es seitdem auch nicht noch einmal versucht. Insofern ist auch Half-Life: Alyx für mich kein VR-System-Seller, sorry.

Markus: Valve hat jede Menge Zeit und Geld investiert, um das Spiel intuitiv und mit sämtlicher VR-Hardware kompatibel zu machen und nach dem zu urteilen, was ich bislang von Half-Life: Alyx gesehen habe, scheint es wohl ein großer Schritt bei den VR-Titeln zu werden. Vielleicht wird es ja ein guter Grund, um sich VR-Equipment zuzulegen, wie seinerzeit Zelda ein guter Grund für eine Switch war.

11. Phantom Brigade (BraceYourselfGames, PC, 2020)
Phantom Brigade hier auf die Wunschliste setzen

Alex: Ganz weit oben auf meiner persönlichen Liste, aber das wusstet ihr ja schon seit meiner Phantom Brigade Vorschau. Die Macher von Crypt of the Necrodancer versuchen sich an einem irre ambitionierten Rundentaktikspiel, das in seinen Grundzügen an eine mit Echtzeit-Elementen durchsetzte 3D-Version von Into the Breach erinnert. Allerdings kennt ihr hier die nächsten Aktionen des Feindes nicht haargenau, sondern nur die nächsten paar Sekunden seines Zuges. Zeiträume, die darüber hinausgehen, prognostiziert die Schlachten-KI, die den Möglichkeitenraum für euch durchrechnet, mit immer größerer Ungenauigkeit. Was ihr nun macht: Ihr zieht eure Mechs über das Schlachtfeld, ordnet parallel dazu Aktionen an - Schild nach rechts halten, Sperrfeuer in diese oder jene Richtung, solche Sachen - und wenn ihr Pech habt und zu weit vorausplant, laufen eure Aktionen ins Leere oder unvorhergesehene Dinge passieren.

So kann einer eurer Mechs zum Beispiel über einen Panzer stolpern, von dem ihr eigentlich dachtet, er müsste zu diesem Zeitpunkt schon zerstört sein, danach durch ein Wohnhaus stürzen (und dieses dabei zerstören) und muss deshalb im nächsten Zug mit einem beschädigten Arm weiterkämpfen. Ich stelle mir das irre motivierend vor und vor allem schwingt eine wahnsinnige Spannung mit, wenn man seinen Einheiten in der Echtzeitphase bei der Durchführung seines Planes zuschaut. Außerdem sieht das Interface fantastisch aus. Ich würde das hier wirklich lieber gestern als morgen spielen.

Markus: Rundenbasierte Taktik ist zwar nicht wirklich neu, aber das, was Brace Yourself Games hier mit Phantom Brigade abliefert, könnte durchaus eine kleine Revolution sein. Hier ist nämlich nicht nur das Vorausplanen Runde um Runde gefragt, sondern es will jede einzelne Aktion innerhalb eines Zuges wohl überlegt sein. Das klingt nach sehr viel Planungsarbeit (was es wohl auch ist), eröffnet aber auch unglaublich viele neue Möglichkeiten, um einen Kampf zu lenken - oder die Kontrolle darüber zu verlieren.

Benjamin: Ah, das hatte ich schon wieder verdrängt. Sieht immer noch so cool aus wie vor zwei Jahren. Und es ist Rundenstrategie, das macht es automatisch interessant für mich. Aber bitte auch für Konsolen, ja?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (29)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (29)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading