Diese coole Mod verwandelt Nintendos Virtual Boy in eine Konsole, die an eurem Fernseher nutzbar ist

Bastelarbeit.

Der Virtual Boy war damals seiner Zeit voraus. Nicht der Erfolg, den sich Nintendo erhoffte, aber es gibt doch einige Fans des Geräts.

Nachdem 2018 ein Indie-Entwickler einen Virtual-Boy-Emulator für das Oculus Rift veröffentlichte, folgt jetzt ein anderes Projekt.

Die Retro-Konsolen-Modder von iFixRetro haben einen Virtual Boy in eine Konsole verwandelt. Eine, die sich an den Fernseher anschließen lässt und Virtual-Boy-Spiele darauf spielbar macht.

Virtual_Boy_Mod_Fernseher
Spielt Virtual-Boy-Titel auf dem Fernseher.

Dafür fertige man zum einen ein spezielles Gehäuse an, platzierte dann das Motherboard des Virtual Boy darin, ebenso ein "Virtual Tap Board" und einen Servo-Emulator. Einfach gesagt: Viel Technikkram.

Der Servo-Emulator stammt von einem Modder namens Furrtek und trickst die Headset-Hardware aus, wodurch es möglich ist, dass der Output über einen Fernseher erfolgt. Und "Virtual Tap" sorgt dann dafür, dass das alles in einem besseren Bildformat dargestellt wird.

Veröffentlicht wurde der Virtual Boy im Jahr 1995 und verkaufte sich rund 770.000 Mal.

Quelle: Kotaku

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading