Die Taipei Game Show findet wegen des Coronavirus nächste Woche nicht statt

Auf Sommer verschoben.

Eigentlich sollte in der kommenden Woche - vom 6. bis 9. Februar - die Taipei Game Show stattfinden.

Mehr als 300.000 Besucher zieht die Messe normalerweise an, doch jetzt macht das Coronavirus dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung.

Wie die Veranstalter heute mitteilten, findet die Taipei Game Show in der nächsten Woche nicht statt.

Taipei_Game_Show
Im Sommer soll sie nachgeholt werden.

Sie ist aber nicht komplett abgesagt, sondern wird verschoben. Als neuen Zeitraum nennt man den "Sommer".

Das Coronavirus verbreitete sich von der chinesischen Stadt Wuhan aus und hat mittlerweile alle Regionen Chinas sowie verschiedene andere Länder rund um die Welt erreicht.

Wie die Veranstalter betonen, möchte man durch große Menschenansammlungen wie auf der Taipei Game Show keine Risiken eingehen und bittet dafür um Verständnis.

Eine Entscheidung, die wenige Tage vor dem Start mit Sicherheit nicht leicht fiel, aber nachvollziehbar ist.

In den letzten Tagen waren auch mehrere E-Sport-Events aufgrund des Coronavirus abgesagt worden, indes ließ es die Verkaufszahlen von Plague Inc steigen.

Quelle: Taipei Game Show, VG247

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading