Sega setzt künftig bei allen PC-Spielen auf eine recycelbare Verpackung

Als erster Titel ist Rome 2 dran.

Im vergangenen Jahr hatte Sega beim Football Manager 2020 eine umweltfreundliche Verpackung eingeführt.

Jetzt geht Sega Europe einen Schritt weiter und hat angekündigt, sein komplettes, zukünftiges PC-Portfolio auf recycelbare Verpackungen umzustellen.

Den Anfang macht am 6. Februar die neue Enemy at the Gates Edition von Total War: Rome 2.

Sega_PC_recycelbare_Verpackungen
Sega setzt auf umweltfreundlichere Verpackungen.

Hier könnt ihr die Enemy at the Gates Edition von Total War: Rome 2 vorbestellen (Amazon.de). (Anzeige)

Neben der Emperor Edition des Hauptspiels umfasst diese die DLCs Hannibal at the Gates, Imperator Augustus und Empire Divided.

Die Verwendung von Plastikalternativen verringert die Umweltverschmutzung durch Verpackungsmüll, ohne dass dabei die Robustheit verloren geht.

"Die Verpackung besteht aus 100 Prozent Recycelmaterial und ist wiederrum voll recycelbar, ebenso wie das Handbuch", heißt es. "Die verwendeten Farben wurden aus natürlichen Stoffen gewonnen, außer die, die für die Disc verwendet werden, die speziell recycelt werden müssen."

Die Produktionskosten sind dadurch zwar ein wenig höher, was durch ein geringeres Gewicht und niedrigere Transportkosten aber teilweise wieder ausgeglichen werde. Auch die Entsorgungskosten seien geringer.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading