Temtem: Alles über die 7 Statuswerte, die Effekte und Veränderungen

Die 7 Statuswerte und 14 Zustände erklärt.

Im Kampf bestimmen viele Kriterien, wie sich euer Temtem schlägt. Zwei besonders wichtige Faktoren sind die Statuswerte des Temtem sowie mögliche Zustände (Statusveränderungen), die es während des Kämpfens ausgesetzt ist. Während Werte wie Lebenspunkte, Schaden und Verteidigung eher über die Stärke eines Temtem entscheiden, drehen sich die Statuseffekte um negative Einflüsse, die selbst das stärkste Temtem kleinkriegen können. Ihr solltet also lieber genau wissen, welcher Wert was bewirkt, welche Effekte es gibt, welche Probleme sie euch bereiten können und wie ihr sie wieder loswerdet. Genau das erfahrt ihr nachfolgend auf dieser Seite.

Springe zu:

Die sieben Werte (Stats) jedes Monsters und was sie bewirken

Jedes Temtem hat sieben Statuswerte, die unterschiedlich stark ausgeprägt sind und letzten Endes seine Kampfleistung bestimmen. Sie wirken sich auf seinen ausgeteilten sowie erlittenen Schaden aus und wie viele Angriffe es ausführen und einstecken kann. Statuswerte steigen bei jedem Levelanstieg des Temtem an, wodurch es stärker wird. Hier die Details:

Temtem_Werte
Die Statuswerte (rechts im Bild) bestimmten die indiviudelle Stärke eines Temtem.
  • LP (HP)

    Lebenspunkte (Hitpoints) sind genau das, was ihr euch darunter vorstellt: Die Menge an Schaden, die es durch Techniken / Angriffe von anderen Temtem einstecken kann, ehe es kampfunfähig wird. Fallen Trefferpunkte im Kampf auf Null, gilt das Temtem als "erschöpft" und kann nicht mehr weiterkämpfen - es muss ausgewechselt / wiederbelebt werden.
  • ANG (ATK)

    Der Angriffswert stellt die Stärke des Temtem unter Verwendung physischer Angriffe (Techniken) dar und bestimmt den Schaden, der dem feindlichen Temtem zugefügt wird. Je höher der Angriffswert, desto höher auch der ausgeteilte Schaden. Das Gegenstück zum Angriffswert ist der Verteidigungswert, durch den der physische Schaden einer Attacke reduziert wird.
  • SPANG (SPATK)

    Neben den "normalen" physischen Angriffen können Temtem auch spezielle Angriffe ausführen. Diese Spezialangriffe richten häufig sehr hohen Schaden an und werden nicht durch den normalen Verteidigungswert (DEF) reduziert, sondern können nur durch den Spezial-Verteidigungswert abgemindert werden.
  • VER (DEF)

    Der Verteidigungswert wirkt sich auf physische Angriffe aus, die euer Temtem erleidet. Stellt es euch wie eine Rüstung vor: Je höher der Verteidigungswert, desto weniger Schaden richten physische Attacken an euren Temtem an. Der Verteidigungswert hat jedoch keinerlei Einfluss auf den Schaden, den euer Temtem durch Spezial-Angriffe erleidet.
  • SPVER (SPDEF)

    Analog zum "normalen" Verteidigungswert reduziert der Spezial-Verteidigungswert den Schaden, den euer Temtem von Spezial-Techniken erleidet. Er hat jedoch keinen Einfluss darauf, wie viel Schaden euer Temtem von "normalen" physischen Angriffen nimmt.
  • GES (SPD)

    Der Geschwindigkeitswert bestimmt, in welcher Reihenfolge es während einer Runde des Kampfes agieren darf. Je höher also die Geschwindigkeit, desto schneller ist es an der Reihe. Es gibt verschiedene Techniken, die einen Geschwindigkeitsbonus erhalten können, damit sie schneller ausgeführt werden.
  • AUS (STA)

    Jeder Angriff (Technik), den euer Temtem im Kampf einsetzt, benötigt eine bestimmte Menge an Ausdauer, die vom Ausdauerwert (blauer Balken unter den Lebenspunkten) eures Temtem abgezogen werden. Starke Attacken benötigen viel Ausdauer und können dementsprechend weniger eingesetzt werden als schwächere Angriffe, die weniger Ausdauer verbrauchen.

    Während es Kampfes stellt jedes Temtem am Ende seines Spielzugs eine kleine Menge Ausdauer wieder her. Es kann aber auch zum "ausruhen" befehligt werden, um deutlich mehr Ausdauer wiederherzustellen - dafür kann es bei diesem Spielzug aber keine Technik mehr ausführen. Nach jedem Kampf wird die Ausdauer jedes Temtem vollständig wieder aufgefüllt.

    Achtung: Ist die Ausdauer eines Temtem vollständig aufgebraucht und ihr lasst es weitere Angriffe ausführen, erleidet es selbst Schaden (es verliert also LP). Gleiches gilt anteilmäßig, wenn ihr es eine Technik ausführen lässt, die mehr Ausdauer verbraucht, als es noch besitzt.

Statusveränderungen: Welche Zustände gibt es und wie wird man Statuseffekte wieder los?

Temtem_effekte

Statusveränderungen bei Temtem sind im Grunde dasselbe wie bei Pokémon: Ein passiver Effekt, den ein Temtem im Kampf durch eine Technik oder durch einen Gegenstand erhalten kann. Derzeit gibt 14 verschiedene Zustände, die alle einen einzigartigen Effekt mit sich bringen, der sich auf die Kampfleistung eines Temtem auswirken. In der Regel handelt es sich dabei um einen negativen Effekt (Debuff), es gibt aber auch ein paar wenige Positive (Buff).

Ein Temtem kann bis zu 2 aktive Statusbedingungen gleichzeitig haben. Sollte eine neue Statusbedingung hinzukommen, wird die älteste Aktive entfernt. Wie lange ein Statuseffekt anhält, ist von Technik zu Technik unterschiedlich. Mithilfe von Items ist es jedoch möglich, Statusveränderungen zu beheben. Anders, als bei Pokémon, gibt es bei Temtem keine sekundären Statusveränderungen. Bedeutet: Ein Status kann nicht durch das simple Tauschen von Temtem entfernt werden, sondern bleibt auch dann bestehen, wenn ihr den Kampf beendet.

Folgende Zustände gibt es:

  • Kälte (Cold) und Gefroren (Frozen)
    Wird ein Temtem zweimal vom Zustand Kälte erfasst, wird es automatisch eingefroren, wodurch es nicht mehr angreifen kann (es kann sich aber weiterhin ausruhen). Sowohl der Kälte-, als auch der Gefroren-Zustand können zum Löschen des Verbrannt-Zustandes genutzt werden (umgekehrte Anwendung auch möglich)
  • Schlafen (Asleep)
    Schlafende Temtem können nicht angreifen. Jeglicher Schaden, der dem schlafenden Temtem zugefügt wird, hebt den Schlafzustand auf. Temtem vom Typ "Mental" sind immun gegen diesen Zustand.
  • Gefangen (Trapped)
    Gefangene Temtem können nicht gewechselt / getauscht werden.
  • Verdammt (Doom)
    Sobald der Zähler des Verdammt-Zustandes Null erreicht, fällt das Temtem in Ohmacht.
  • Beschlagnahmt (Seized)
    Das Temtem verliert die Wirkung seiner Ausrüstung.
  • Vergiftet (Poisoned)
    Vergiftete Temtem verlieren in jeder Runde 1/8 ihrer Gesundheit (LP). Temtem vom Typ Gift sind immun gegen diesen Zustand.
  • Verbrannt (Burned)
    Verbrannte Temtem verlieren pro Spielzug 1/16 ihrer Gesundheit (LP). Zudem wird ihr Angriffswert und Spezial-Angriffswert und 30% reduziert. Temtem vom Typ Feuer sind gegen diesen Zustand immun. Der Verbrannt-Zustand kann genutzt werden, um den Kälte- und Gefroren-Zustand aufzuheben.
  • Erschöpft (Exhausted)
    Die Ausdauerkosten eines erschöpften Temtem erhöhen sich um 50%.
  • Vitalisiert (Vigorized)
    Die Ausdauerkosten eines vitalisierten Temtem verringern sich um 50%.
  • Immun (Immune)
    Immune Temtem können keinen neuen Statusveränderungen unterworfen werden.
  • Regeneriert (Regenerarted)
    In jeder Runde stellt das Temtem 1/10 seiner Gesundheit (LP) wieder her.
  • Neutralisiert (Neutralized)
    Bei neutralisierten Temtem werden die Widerstände und Schwächen negiert.
  • Verbannt (Exiled)
    Synergien funktionieren nicht mit verbannten Temtem (Status derzeit nicht im Spiel aktiv)

Mehr zu Temtem:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading