Der Februar in Pokémon Go: Zwei neue Event-Typen und Events en masse!

Events, Raids und mehr.

Der Februar in Pokémon Go ist vollgepackt mit verschiedenen Aktivitäten und Events, darunter befinden sich auch zwei brandneue Events-Typen!

Aber fangen wir der Reihe nach an ... Wer seit dem 1. Februar auf Giovanni im Rahmen der Team-Rocket-Spezialforschung trifft, kann ein neues legendäres Crypto-Pokémon fangen und erlösen. In diesem Monat ist das Raikou.

Ebenfalls seit dem 1. Februar gibt es ein neues Pokémon bei einem Feldforschungsdurchbruch. Bis zum 1. März um 22 Uhr könnt ihr Fleknoil bekommen, das damit sein Debüt im Spiel feiert. Zugleich erhaltet ihr beim Fangen von Fleknoil zusätzliche Bonbons als Bonus.

Pokemon_Go_Februar_Events_Liste
Jede Menge los.

Weiter geht es in dieser Woche mit einem neuen Raidboss. Ab dem morgigen Dienstag um 22 Uhr taucht Boreos in Fünf-Sterne-Raids auf und bleibt bis zum 25. Februar um 22 Uhr. Auch dieses Pokémon gibt damit sein Debüt im Spiel.

Es folgt ein "Event zur Feier der Sinnoh-Region", das vom 7. Februar um 8 Uhr Ortszeit bis zum 10. Februar um 10 Uhr Ortszeit läuft. Währenddessen tauchen Sinnoh-Pokémon häufiger in der Wildnis auf.

Ebenso schlüpfen aus allen 7km-Eiern, die ihr in dem Zeitraum erhaltet, ausschließlich Sinnoh-Pokémon, darunter Knospi, Wadribie, Bronzel, Kaumalat, Riolu, Hippopotas und Mantirps. Ebenso gibt es Sinnoh-spezifische Feldforschungen und mit ein wenig Glück findet ihr ein schillerndes Riolu oder Hippopotas.

Vom 14. Februar um 8 Uhr Ortszeit bis zum 17. Februar um 10 Uhr Ortszeit läuft wiederum das Event zum Valentinstag, bei dem erneut rosafarbene Pokémon häufiger in der Wildnis, in Raid-Kämpfen, Feldforschungen und Eiern auftauchen.

Ihr Debüt im Spiel geben dabei die beiden Pokémon Ohrdoch und Mamolida, die Niantic aber als "selten" bezeichnet. Lockmodule laufen während des Events sechs Stunden lang, es gibt doppelt so viele Fang-Bonbons und mit Glück brütet ihr ein schillerndes Wonneira aus oder fangt ein schillerndes Chaneira in der Wildnis.

Am 15. Februar findet von 14 bis 17 Uhr zudem ein Raid-Tag mit Schlurp statt. Es taucht in Vier-Sterne-Raids auf und beherrscht die Attacke Bodyslam. Ihr könnt dabei bis zu fünf zusätzliche Raid-Pässe kostenlos erhalten und einem schillernden Schlurp begegnen.

Weiter geht es mit dem Freundschaftswochenende vom 21. Februar um 8 Uhr Ortszeit bis zum 24. Februar um 10 Uhr.

Währenddessen steigt das Freundschaftslevel schneller, es gibt doppelte Tausch-Bonbons, die erforderliche Menge Sternenstaub für einen Tausch wird halbiert, ihr könnt jeden Tag bis zu 40 Geschenke öffnen und selbst bis zu 20 Stück zum Verschicken sammeln.

Zu guter Letzt testet Niantic im Februar noch zwei neue Event-Typen.

Das wäre zum einen die "Pokémon-Rampenlicht-Stunde". Dabei taucht eine Stunde lang ein Überraschungs-Pokémon häufiger in der Wildnis auf. Die erste Pokémon-Rampenlicht-Stunde findet am morgigen Dienstag, den 4. Februar, von 18 bis 19 Uhr Ortszeit statt.

Und dann gibt es noch die "Wunderbonus-Stunde". Dabei gibt es eine Stunde lang einen "geheimnisvollen Bonus". Die erste Wunderbonus-Stunde läuft am Donnerstag, den 6. Februar, von 18 bis 19 Uhr Ortszeit.

Weitere Tipps zu Pokémon Go:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading