Künstlerin verleiht legendären Pokémon in wundervoll gemalten Bildern die Größe, die sie verdienen

Legendär.

Update vom 19. Februar 2020: Wenn ihr die legendären Pokémon aus den Spielen kennt, wisst ihr, dass die nicht immer so eindrucksvoll aussehen, wie es ihre Beschreibung vielleicht vermuten lässt. Am Ende müssen sie halt doch in einen Pokéball passen.

Aber was wäre, wenn sie es doch täten? Gigantisch und gleichermaßen legendär aussehen.

Wie das aussehen könnte, zeigt die 23-jährige Künstlerin Devin Elle Kurtz aka TamberElla anhand ihrer Kunstwerke.

Pokemon_legendaere_Pokemon_gross
Giratina noch größer.

Auf ihren digitalen Bildern veranschaulicht sie Giratina, Rayquaza, Lugia, Palkia, Dialga, Kyogre und Groudon in einer Größe, die man sonst nicht von ihnen kennt. Ein bisschen wie ein Crossover aus Pacific Rim und Pokémon.

Dabei sind sie farblich gut auf ihren Hintergrund abgestimmt und einfach riesig. Sie tauchen aus den Wolken auf, überschatten ganze Städte.

Zum einen könnt ihr euch die Bilder auf Instagram anschauen, zum anderen auch auf ihrer DeviantArt-Seite.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

A collection of my (very big) legendary pokemon paintings. When I'm going thru a ~time~ in life pokemon always comes thru to make me feel better. #pokemon #pokemonfanart #legendarypokemon #giratina #lugia #rayquaza #palkia #dialga #groudon #kyogre

Ein Beitrag geteilt von Art of Devin Elle Kurtz (@devinellekurtz) am

Update vom 17. Februar 2020 - Pixelkünstler erstellt 3D-Sprites von Pokémon

Wir würden wohl die alten Pokémon-2D-Sprites in 3D aussehen?

Die Antwort auf die Frage liefert euch der 2D/3D-Artist und -Animator "Cort" auf Twitter.

Dort zeigt er verschiedene rotierende 3D-Sprites von Pokémon. Dafür hat er zuerst das Pokémon als 3D-Modell nachgebaut und anschließend einen Pixelfilter darüber gelegt.

Nachfolgend seht ihr zum Beispiel Tangela, Psiana und Meisterdetektiv Pikachu.

Hier seht ihr weitere Kreationen und woran er noch arbeitet.

Update vom 14. Februar 2020 - Das hier ist die Silhouette des neuen mysteriösen Pokémon

In weniger als zwei Wochen wird das neue mysteriöse Pokémon vorgestellt.

Im Vorfeld sollte in der neuen Ausgabe des Magazins CoroCoro die Silhouette dieses neuen Pokémon gezeigt werden.

Die Ausgabe erscheint zwar offiziell erst am 15. Februar, aber Serebii hat schon jetzt ein Foto der Silhouette aufgetrieben.

neues_mysterioeses_Pokemon
So sieht es aus.

Das mysteriöse Pokémon wird dann in Pokémon Schwert und Schild verfügbar sein, ebenso seht ihr es im neuen Pokémon-Film.

Ausführlich vorgestellt wird es am Pokémon Day, der am 27. Februar stattfindet.

Quelle: Serebii

Update vom 7. Februar 2020 - Pokémon: Dieses ASMR-Video mit Sleima soll euch angenehme Gefühle verschaffen

Kennt ihr ASMR (Autonomous Sensory Meridian Response)? Anscheinend gab es in letzter Zeit einen gewissen Hype rund um dieses Thema, der aber wohl an mir vorbei ging.

Laut Wikipedia bezeichnet ASMR "die Erfahrung eines kribbelnden, angenehm empfundenen Gefühls auf der Haut; oft ähnlich erlebt wie sanfte elektrostatische Entladungen. Es beginnt typischerweise auf der Kopfhaut des Hinterkopfs und bewegt sich entlang des Nackens und der oberen Wirbelsäule bis in den Schulterbereich."

Und genau dieses Gefühle möchte auch The Pokémon Company mit einem neuen ASMR-Video in euch wecken. Im Mittelpunkt steht Sleima und ihr hört ganz deutlich die Bewegungsgeräusche, die es bei verschiedenen Oberflächen und Aktivitäten hervorruft. Für den "optimalen Effekt" empfiehlt man ein Headset.

Das könnt ihr ja mal ausprobieren und uns sagen, ob es bei euch was bewirkt.

Originalmeldung vom 6. Februar 2020: Was ist euer Lieblings-Pokémon? Diese Frage stellt The Pokémon Company gerade der gesamten Community.

Das Unternehmen sucht derzeit nach dem "Pokémon des Jahres" und lässt euch darüber abstimmen.

Besagte Abstimmung läuft bereits und noch bis zum 14. Februar um 14:59 Uhr habt ihr die Möglichkeit zur Teilnahme.

Pokemon_des_Jahres_Abstimmung
Für wen entscheidet ihr euch?

Wie ihr teilnehmt? Ganz einfach direkt über Google. Geht auf die Google-Startseite und sucht dort nach "Pokémon-Abstimmung".

Ihr findet die Umfrage über den Suchergebnissen. Dort wählt ihr zuerst eine von acht Kategorien aus und wählt dann ein Pokémon aus der Liste aus, um dafür abzustimmen.

"Wenn du in deinem Google-Konto angemeldet bist, kannst du eine Stimme pro Kategorie und damit maximal acht Stimmen pro Tag abgeben", heißt es. "Du kannst also in jeder Kategorie nur einmal pro Tag abstimmen, aber dafür steht dir die Wahl auch jeden Tag während des Abstimmungszeitraums neu offen."

Demnächst feiert das Unternehmen den diesjährigen Pokémon Day. Auch Niantic zelebriert den Pokémon Day in Pokémon Go mit einem Event.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading