Hokko Life ist im Grunde Animal Crossing für den PC

Dieses Jahr im Early Access.

Was Temtem für Pokémon ist, könnte Hokko Life für Animal Crossing werden.

Der neueste Teil der Reihe, Animal Crossing: New Horizons für Switch, erscheint Ende März, Hokko Life startet in diesem Jahr auf Steam in den Early Access.

Das Ganze ist ein Ein-Mann-Projekt von Robert Tatnell, der zuvor bei Lionhead und Sony arbeitete.

Hokko Life wird dabei als "Community-Simulation voller Kreativität" beschrieben, die Ähnlichkeiten zu Animal Crossing fallen direkt auf.

Im Gegensatz zu Letzterem setzt Hokko Life aber anscheinend mehr auf die Kreativität der Spieler, zum Beispiel durch einen Workshop-Editor oder Malwerkzeuge, um Möbel, Wände, Böden und Kleidung anzupassen. Die stellt ihr wiederum durch Rohstoffe her, die ihr in der Spielwelt findet. Ebenso fischt ihr, jagt Käfer und spielt Farmer.

Hier kommt ihr zur Steam-Seite von Hokko Life.

Und hier lest ihr alle Neuigkeiten rund um Simulationen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading