Einer der nervigsten Exploits in Call of Duty: Modern Warfare wurde behoben

Gleichzeitig kam ein neuer Bug ins Spiel.

Update vom 20. Februar 2020: Steht ein Freund oder Feind in Call of Duty: Modern Warfare vor euch?

Ein Exploit ermöglichte es Spielern zuletzt, die Farbe von Clan-Tags in ein kaum sichtbares Schwarz, ein feindliches Rot oder freundliches Blau zu ändern. Was unter Umständen mitten im Gefecht für Verwirrung sorgte, wenn ein vermeintlicher Freund plötzlich auf euch schießt.

Wie Infinity Wards Production Director Paul Haile auf Reddit betonte, war es nie beabsichtigt, dass Spieler die Farbe ihres Namens ändern können. Ein gestern veröffentlichter Patch behob das Problem.

Using a Cyan colour code in the regiment clan tag changes your whole name to blue same as a friendly as seen above the enemy and in the killfeed in the video from r/modernwarfare

Aber nicht, ohne einen neuen Bug einzuführen. Bei manchen Spielern taucht jetzt im Clan-Tag die Zahl Drei auf, bei manchen ist der komplette Tag verschwunden. Das ist wahrscheinlich ein Überbleibsel des Exploits, denn Spieler nutzten Tags wie ^5 oder ^3, um die Farbe ihres Namens zu ändern.

Wann dieses Problem wiederum behoben wird, ist aktuell unklar.

Quelle: Reddit, Reddit, Infinity Ward

Lest hier weitere Infos und News zu Shootern.


Neue Festplatte, perfekter Controller, Maus und Keyboard: So rüstet ihr die PS4 auf!
Controller PS4 Uebersicht

=> Aktuelle 2020er PS4 Controller in der Übersicht - von 30 bis 200 Euro (Eurogamer.de)

PS4 HDD

=> Die ultimative PS4 Ersatz-Festplatte: Samsung SSD 860 QVO 4 TB (Amazon.de) (Anzeige)

PS4 mit Maus Keyboard

=> So schließt ihr Maus und Keyboard an die PS4, um jeden Shooter M/K zu spielen! (Eurogamer.de)


Update vom 17. Februar 2020 - Aufsätze, die ihr nicht freigeschaltet habt, lassen sich nicht länger in Call of Duty: Modern Warfare nutzen

Activision hat einen Exploit behoben, der es Spielern von Call of Duty: Modern Warfare ermöglichte, Aufsätze zu verwenden, die sie noch gar nicht freigeschaltet hatten.

Des Weiteren behebt der Patch mehrere, nicht nähere spezifizierte Exploits auf verschiedenen Maps und in mehreren Modi.

Ebenso nimmt man damit nicht näher benannte Backend-Änderungen vor und behebt einen Bug, der dafür sorgte dass bei manchen Spielern der CDL-Filter noch aktiv war, obwohl sie einer Gruppe ohne CDL-Filter beigetreten waren.

Quelle: Infinity Ward

Call_of_Duty_Modern_Warfare_Aufsaetze
Keine unfairen Vorteile mehr.

Update vom 13. Februar 2020 - Der Battle Royale Modus von Call of Duty Modern Warfare heißt Warzone, wie Leaks andeuten

Der Battle-Royale-Modus von Call of Duty: Modern Warfare hört allem Anschein nach auf den Namen "Warzone".

Geleaktes Promo-Material dazu tauchte zuerst auf Reddit auf, gestützt wird der Leak von Twitter-Nutzer und CoD-Leaker TheGamingRevolution.

Wie TheGamingRevolution behauptet, wird der Battle-Royale-Modus free-to-play sein und auch Spieler, die Modern Warfare nicht besitzen, können ihn herunterladen und spielen.

Nachdem die Artworks auftauchten, gelang es auch einem Spieler, per Glitch in ein Lobby-Menü des Warzone-Modus zu gelangen. Zugleich veröffentlichte TheGamingRevolution auch mehrere verschiedene Bilder von verschiedenen Schauplätzen der Battle-Royale-Map.

Activision bemüht sich in der Zwischenzeit darum, die Bilder aufgrund von Verstößen gegen das Urheberrecht aus sozialen Medien entfernen zu lassen.

Bereits im November hatten Dataminer Hinweise auf einen Battle-Royale-Modus entdeckt.

Ein Release-Termin ist derzeit nicht bekannt. Den Quellen von TheGamingRevolution zufolge kommt er "deutlich früher als ihr denkt".

Quelle: Twitter, Reddit

warzone_1
warzone_2
Bilder von Reddit-Nutzer ARedWerewolf

Ursprüngliche Meldung vom 13. Februar 2020 - Season 2 in Call of Duty: Modern Warfare hat begonnen

Season 2 hat in Call of Duty: Modern Warfare begonnen.

Mit der neuen Season gehen auch neue Inhalte für das Battle-Pass-System an den Start, mit dem ihr euch zwei funktionale Waffen, 300 COD-Punkte, Visitenkarten und mehr durchs Spielen verdienen könnt.

Wer die Premium-Variante für 1.000 COD-Punkte kauft, kann mehr als 170 neue Objekte freischalten.

Call_of_Duty_Modern_Warfare_Season_2
Modern Warfare geht in die zweite Season.

Zu den weiteren neuen Inhalten zählen die Multiplayer-Maps Rust (aus Modern Warfare 2), Atlas Superstore und Khandor Hideout, ebenso gibt es mit Zhokov Boneyard eine neue Bodenkrieg-Map. Rust spielt ihr ebenso wie Bazaar im Feuergefecht-Modus.

Im Feuergefecht-Turnier tretet ihr in 2vs2-Matches gegeneinander an und könnt dabei auch mit den Regeln der CoD League spielen. Weitere Modi folgen im Verlauf der Season, darunter Sprengkommando.

Indes stellen euch vier neue Prüfungen auf die Probe, in denen ihr euch eine Drei-Sterne-Bewertung und EP verdienen könnt. In "Quad-Rennen" müsst ihr einen Kurs in der schnellsten Zeit meistern, in "Scharfe Granate!" geht es um eure Wurffähigkeiten. "Prices Schießstand" prüft euer Urteilsvermögen - Feind oder Zivilist? - und in "Hinter feindlichen Linien" gilt es, alle Gegner im Einsatzgebiet so schnell wie möglich auszuschalten.

Wer den Season 2 Battle Pass besitzt, schaltet direkt den Charakter Simon "Ghost" Riley frei, der in allen Multiplayer- und Spezialeinheit-Modi spielbar ist.


Aktuelle Collector's Editionen zum Kaufen oder Vorbestellen:
Darksiders Genesis Collector's Edition

=> Darksiders Genesis Collector's Edition (Amazon.de) (Anzeige)

kakarot

=> Dragon Ball Z: Kakarot Collectors Edition (Amazon.de) (Anzeige)

The Elder Scrolls Greymoor Collectors Edition

=> The Elder Scrolls Online: Greymoor Collector's Edition (Amazon.de) (Anzeige)


Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading