Wolcen: Patch 1.0.5 kommt in dieser Woche - das bewirkt er

Problemlösungen.

Update vom 24. Februar 2020: Voraussichtlich am Morgen des 27. Februar wird Patch 1.0.5 für Wolcen veröffentlicht, wie die Entwickler heute mitteilten.

Gleichzeitig veröffentlichte man eine Liste mit Dingen, die mit Version 1.0.5 und der folgenden Version 1.0.6 behoben werden sollen.

Dazu zählen Gegenstände, die aus eurer persönlichen Truhe verschwinden, oder verschwundene Farben und Outfits, die ihr zuvor freigeschaltet hattet.

Wolcen_neuer_Patch
Verschiedene Probleme stehen derzeit im Fokus.

Offline-Charaktere sollen dann auch entsprechend immer im Auswahlbildschirm sichtbar sein, der Akt-1-Boss solltet nicht mehr unverwundbar werden und der Akt-3-Boss nicht mehr einfrieren.

Darüber hinaus beseitigt man ein "ungewolltes Verhalten" von stapelbaren Gegenständen oder beim Tauschen und euer Questfortschritt sollte nicht mehr festhängen, wenn ihr euch einem Freund anschließend, der bereits weiter ist als ihr.

Hier seht ihr alle bekannten Probleme, an denen die Entwickler aktuell arbeiten.

Update vom 19. Februar 2020 - Wolcen: Wie die Entwickler die aktuellen Probleme lösen möchten

Nach dem problematischen Start haben die Entwickler sich jetzt dazu geäußert, wie sie die Probleme des Spiels anpacken möchten.

"Zuerst einmal möchten wir euch für eure Geduld danken", heißt es in einer Mitteilung. "Es war ein steiniger Launch und wir haben die Begeisterung für Wolcen klar unterschätzt."

Dabei spricht man Verbindungsprobleme und Bugs an und verspricht, diese so schnell wie möglich zu lösen. Gleichzeitig habe die Situation vom Wochenende gezeigt, dass man es künftig anders regeln muss.

Wolcen_Loesungen_fuer_Probleme_Patches
Was sich bessern soll.

Daher wird die Serverkapazität derzeit auf eine maximale Zahl an gleichzeitig aktiven Nutzern beschränkt und es wird nur noch einen Hotfix pro Woche geben, um Probleme zu vermeiden.

"Die Situation wird sich bessern", sagen die Entwickler. "Wir sind derzeit damit beschäftigt, unsere Serverinfrastruktur zu verbessern. "Der nächste Hotfix bringt bereits einige Verbesserungen mit sich, die es uns erlauben, das Limit an gleichzeitig aktiven Nutzern zu erhöhen. Und wir werden es weiter erhöhen, wenn wir Verbesserungen feststellen."

Darüber hinaus arbeite man an verschiedenen Problemen und will gegen Spieler vorgehen, die Exploits für Gold- und Item-Duping nutzen.

Morgen ist zudem mit einem neuen Patch zu rechnen. Hier findet ihr die Patch Notes für diesen.

Lest hier mehr News und Informationen zu Rollenspielen.

Ursprüngliche Meldung vom 17. Februar 2020 - Das Action-RPG Wolcen ist der neueste Hit auf Steam, hatte aber einen problematischen Start

Der neueste Hit auf Steam heißt Wolcen: Lords of Mayhem und ist ein Action-RPG.

Gestern Abend erreichte das Spiel 127.542 aktive Nutzer auf Valves Plattform, ein alles andere als schlechter Wert.

Und das, obwohl der Start des Spiels, das seit dem vergangenen Donnerstag erhältlich ist, alles andere als problemlos verlief.

Wolcen_Action_RPG_neuer_Hit_auf_Steam
Ein neues Action-RPG.

Mittlerweile haben sich die Steam-Bewertungen nach anfänglicher Euphorie bei "Ausgeglichen" eingependelt. Der Grund sind zum einen Bugs, Abstürze, Probleme im Online-Modus und mehr.

Hinzu kamen am Freitag Probleme mit verschwundenen Charakteren, Gegenständen, Questfortschritten und so weiter, woraufhin die Server nach einem Hotfix am Wochenende lange Zeit offline waren.

Alex arbeitet derzeit auch an dem Test zu Wolcen, der, um es mit seinen Worten auszudrücken, "alles andere als optimal" verlief. Lauter Bugs, die falsche Version für den Test und ein Server-Wipe machen aktuell nicht nur ihm die Arbeit schwer.

Quelle: RPS

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (19)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (19)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading