Pokémon Home: Was passiert mit gelagerten Pokémon, wenn der Premium-Service ausläuft?

Für immer verloren?

Pokémon Home bietet zum einen eine kostenlose Fassung als Basisversion.

Zum anderen gibt es einen kostenpflichtigen Premium-Service, der die Features der App erweitert und euch auch mehr Möglichkeiten gibt.

Eine davon ist die Lagerung von Pokémon, die ihr in Pokémon Home übertragt, um sie zum Beispiel mit anderen zu tauschen oder in andere Spiele zu transferieren.

Pokemon_Home_Boxen_Pokemon_ohne_Premium_Service
Was passiert mit gelagerten Pokémon?

Bleiben gelagerte Pokémon in Pokémon Home erhalten, wenn der Premium-Service ausläuft?

Mit das Basis-Version von Pokémon Home könnt ihr maximal 30 Pokémon lagern, mit dem Premium-Service sind es ganze 6.000 Stück.

Da stellt sich die Frage: Verschwinden die restlichen Pokémon außer den ersten 30, wenn euer Premium-Service ausläuft? Die Antwort ist: Nein.

Sie bleiben erhalten, aber ohne Premium könnt ihr Pokémon, die über die ersten 30 Stück hinaus gehen, nicht mehr anschauen oder woanders hin transferieren.

Erst wenn ihr euren Premium-Service erneuert, erhaltet ihr wieder Zugriff auf die Pokémon an sich und ihre Informationen.

Und dann könnt ihr sie auch transferieren oder mit anderen tauschen.

Mehr rund um Pokémon Home:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading