Kazunori Yamauchi hat für künftige Gran-Turismo-Spiele 120fps oder 240fps im Auge

Rasend schnell.

Gran-Turismo-Schöpfer Kazunori Yamauchi hat im Hinblick auf künftige Spiele der Reihe ein größeres Interesse an einer höheren Framerate als an einer höheren Auflösung.

Über das Thema sprach er kürzlich während eines FIA-Events, wie GT Planet berichtet.

"Ich denke, dass hinsichtlich der Auflösung 4K ausreicht", sagt er.

Gran_Turismo_Zukunft_120fps_240fps
Mehr FPS statt höherer Auflösung.

Die Framerate hat für ihn eine höhere Priorität: "Ich bin mehr daran interessiert, sie auf 120fps oder sogar 240fps zu erhöhen", ergänzt er. "Ich denke, dass dies zukünftig für den Unterschied im Spielerlebnis sorgt."

Offiziell unterstützt die PS5 zwar 8K, aber es wäre wohl überraschend, wenn wir es häufig in Spielen sehen. Und selbst wenn, sind damit kaum hohe Framerates möglich.

Hier lest ihr mehr Neuigkeiten und Infos zur PS5 sowie alle Informationen und News zu Rennspielen.

Quelle: GT Planet

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading