Bostons Bürgermeister kritisiert Sonys Entscheidung, seine Teilnahme an der PAX East aufgrund des Coronavirus abzusagen

"Als führendes Technologieunternehmen sollten Sie zeigen, dass Sie von Fakten geleitet werden, nicht von Furcht."

Letzte Woche hatte Sony angekündigt, dass man doch nicht an der PAX East in Boston teilnimmt, die in dieser Woche startet.

Begründet wurde dieser Schritt durch Bedenken hinsichtlich des Coronavirus. Der Bürgermeister von Boston hat diese Entscheidung jetzt kritisiert.

In einem Brief an Sony-CEO Kenichiro Yoshida gibt er an, die Entscheidung fördere "verletzende Vorurteile" gegen chinesische Bürger, da ganze Bevölkerungsgruppe verdächtig beäugt würden.

Sony_PAX_East_Coronavirus_Kritik
Sony bleibt der PAX East fern.

"Als großes, internationales Unternehmen haben Sie die Möglichkeit, mit gutem Beispiel voranzugehen", schreibt er. "Als führendes Technologieunternehmen sollten Sie zeigen, dass Sie von Fakten geleitet werden, nicht von Furcht." Man solle zeigen, dass man an ein Miteinander glaube, nicht an Isolation.

Sonys Entscheidung bedeutet unter anderen auch, dass Besucher der PAX East keine Demo von The Last of Us 2 spielen können.

"Wir sind so traurig, dass wir die PAX East verpassen!", schreibt das Studio auf Twitter. "Wir haben uns wirklich darauf gefreut, euch zu treffen und eure Reaktionen auf die Demo zu sehen. Wir wissen, dass dies die Wartezeit auf den 29. Mai ein wenig schwieriger macht, aber wir hoffen auf euer Verständnis."

Quelle: WCVB, VGC, Twitter

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading