Wegen Corona? Plague Inc. wurde aus dem chinesischen App Store entfernt

"Illegaler Content", nachdem die Verkaufszahlen drastisch angestiegen waren.

Plague Inc. der strategische Pandemiesimulator, ist plötzlich nicht mehr im chinesischen App Store zu haben. Und weshalb das so ist, darüber herrscht bislang wenig Klarheit.

Die Entwickler von Ndemic Creations sagten in einem Blog-Post, man sei informiert worden, dass ihr Spiel "Content enthält, der von der Cyberspace-Behörde Chinas als illegal eingestuft wird." Viel mehr wissen auch die Entwickler nicht.

"Diese Situation liegt komplett außerhalb unserer Kontrolle", schreibt Ndemic. "Uns ist nicht klar, ob diese Entfernung mit dem Corona-Ausbruch in China zu tun hat. Dabei wurde Plague Incs. erzieherischer Wert wiederhol von Organisationen wie der CDC anerkannt. Wir arbeiten aktuell mit großen, weltweiten Gesundheitsorganisationen zusammen, um zu prüfen, wie wir sie dabei unterstützen können, COVID-19 zu kontrollieren und einzudämmen."

Im Zuge der Coronavirus-Epidemie war Plague Inc. in China so populär, dass die Entwickler sich angehalten sahen, die Spieler daran zu erinnern, dass es sich dabei nicht um ein wissenschaftliches Modell halte. Der Siegeszug des Spiels in den Charts sorgte für reichlich Diskussionsstoff da drüben. Und jetzt ist es weg.

1
Am 22nd January, Plague Inc. war Plague Inc. das erfolgreischte Spiel in Chinas iOS App Store.

Es scheint ein ziemlich offensichtler Zug des autoritären Regimes Chinas zu sein, die Corona-Bezüge aus der öffentlichen Diskussion zu tilgen. Das passiert immer öfter, wie auch die New York Times und das The Wall Street Journal (kostenpflichtiger Artikel) berichteten.

Analyst Daniel Ahmad weißt aber auch darauf hin, dass das Spiel nie eine wirkliche Lizenz erhielt, um in China auf den Markt zu kommen. Plague Inc. ist acht Jahre alt und erschien bevor die aktuell gültigen Lizenz-Anforderungen griffen. Bis dato sei es das einzige Spiel mit Virus- und Epidemie-Bezug, das vom Store verschwunden ist. Ein weiterer Grund könnte laut Ahmad das kürzliche Fake News Update des Spiels sein und dass die Regierung unter Umständen befürchte, Plague Inc. könnte die Rat suchende Bevölkerung falsch informieren.

Ndemic Creations jedenfalls arbeite unter Hochdruck daran, das Spiel "wieder in die Hände Chinesischer Spieler zu bekommen". Allerdings wisse man dass das schwierig werden könne.

"Als winziges unabhängiges Spielestudio in UK sieht es natürlich schlecht für uns aus. Unsere unmittelbare Priorität ist es, Kontakt zur Cyberspace Behörde Chinas aufzunehmen, um ihre Sorgen nachvollziehen zu können und mit ihnen zusammenzuarbeiten, eine Lösung zu finden."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

The Last of Us 2 - Komplettlösung und Tipps

Die vollständige Lösung mit Artefakten, Sammelkarten, Münzen und vielem mehr!

The Witcher 3 Cheats: Alle Codes und IDs

70 Cheat-Befehle und rund 5.000 IDs ermöglichen euch alles, was ihr wollt.

FeatureDie schlechtesten Spiele aller Zeiten - Vier Jahrzehnte Games-Trash

Der Bodensatz einer ganzen Entertainment-Industrie

GTA 5 Cheats: Waffen, Autos und mehr (PC PS4 Xbox)

Alle aktuellen Cheats für GTA 5: alle Waffen und Fahrzeuge, Unsterblichkeit, Fahndungslevel senken

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading