Wie aus der Spielhalle: Sonic & All-Stars Entwickler Sumo Digital macht das prachtvolle Hotshot Racing

Erinnert an SEGAs Rennautomaten-Tage.

Schon Horizon Chase: Turbo - Test hatte es ja unserem Martin angetan, jetzt machen die Rennspielexperten von Sumo Digital - unter anderem Forza Horizon 2 für Xbox 360, Team Sonic Racing - knüpft jetzt an seine Arbeit mit Outrun 2 und Outrun 2006 und entwickelt ein Spiel, das genauso gut 1990 in der Arcade gestanden haben könnte: Hotshot Racing.

Das Spiel wird für PC, Xbox One, PS4 und Switch noch in diesem Frühling erscheinen und sieht mit seinen blanken, aber dafür umso farbenfroheren Polygonen einfach nach guter Laune aus.

Sumo entwickelt das Spiel aber nicht allein. Federführend ist das Studio Lucky Mountain Games, das sich aus Burnout- und Midnight-Club-Entwicklern rekrutiert. Betrachtet Sumos Beteiligung aber gern als Gütesiegel. Curve Digital ist der Publisher.

Hier schwingt eine Menge SEGA-Charm und Vollgas-Attitüde mit, wenn man dem Trailer glauben schenkt. 60fps sind für jede einzelne Plattform ebenso versprochen wie 16 energiegeladene Musikstücke. Sowohl online als auch im Splitscreen wird man zudem Mehrspieler-Rennen fahren.

Ursprünglich war das Spiel mal als Racing Apex bekannt, damit hat es aber nicht mehr viel gemein.

Mehr zum Thema Rennspiele hinter dem Link.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading