Warten auf das Resident Evil 3 Remake - Platz 1: Resident Evil 2 und der perfekte Spagat zwischen gestern und heute

Knapp vor Resident Evil: Dead Aim!

Entschuldigt, dass wir den letzten Teil unserer Artikelreihe über die besten Resident-Evil-Spiele um eine Woche nach hinten verschieben mussten. Es ging nicht anders. Ich persönlich war nicht einmal böse um die Verzögerung, hatte ich so noch ein wenig länger Zeit, meine Erlebnisse mit dem besten Teil der Reihe - Resident Evil 2 - noch einmal ins Gedächtnis zu rufen. Letzten Endes führte hier kein Weg daran vorbei, auch und vor allem, weil ich schwere Probleme habe, das Original von dem Remake gedanklich zu trennen und sich hier gewissermaßen - nicht unähnlich der Situation auf Platz zwei - zwei Spiele gemeinsam auf dem Thron breit machen, die jedes auf ihre Art einzigartig sind.

Wer erst jetzt in diese Artikelreihe einsteigt, findet in der Liste unten meine Gedanken zu den restlichen der Top-5-Resis, die sich in aufsteigender Reihenfolge immer knapper hinter dem Bestplatzierten Teil anstellen mussten. Am Ende machten unter den ersten drei Positionen Details und persönliche Befindlichkeiten den Unterschied. Wie immer: Lasst uns in den Kommentaren wissen, wie eure persönliche Liste aussähe!

Den Rest der Top 5 Resident-Evil-Spiele findet ihr hier:

Resident Evil 2 und sein sensationelles Remake

Der Titel des Artikels sagt eigentlich schon das Wichtigste: Es ist vor allem die seltsame Union, die Original und Remake miteinander eingehen, die Resident Evil 2 als Entität für mich zum besten Spiel der Serie machen. Tatsächlich bin ich nicht sicher, dass Teil zwei (oder auch die Neuauflage vom letzten Jahr) im Vakuum, also einzeln und für sich genommen, ganz an der Spitze gelandet wären. Aber sie komplementieren einander so irrsinnig gut und bedeuten einander dermaßen die Welt, dass jedes der Spiele durch die Existenz des anderen besser und wichtiger wird.

1
Also, wir hatten damals beim Anschauen von Screenshots schon Angst.

Das soll weder die Leistungen der Vorlage noch die des Remakes schmälern. Heute ist schwer zu beschreiben, in was für eine helle Aufregung der zweite Teil uns seinerzeit versetzte. Eben weil der exponentiell aufgeblasene Scope des Nachfolgers unsere 1998 noch sehr limitierte Vorstellungskraft, uns eine Fortsetzung zu Resident Evil herbei zu imaginieren, mit einer Gewalt sprengte, die wir bis dahin nie gespürt hatten. Die Gelegenheiten, zu denen man eine Aufregung wie die von damals im Anlauf auf Resident Evil 2 verspürt, kann man in einem Videospielerleben an zwei Händen abzählen. Geradezu unfassbar, dass das Spiel nicht enttäuschte.

Das Remake unterdessen hatte, wie schon ein paar andere Spiele in der Serienhistorie, die unmenschliche Aufgabe vor der Brust, die grundlegende Formel an aktuelle Spielgewohnheiten anzupassen und bewies dabei von allen Reboots und Remakes bisher das beste Händchen. Resident Evil 4 war die bestmögliche Momentaufnahme von 2004 und gilt nicht umsonst als Meilenstein, den ich im Rahmen dieser Reihe - so glaube ich - gebührend besungen habe. Aber es ist spürbar in der Zeit von damals verhaftet und wirkt schon seit Jahren wieder überholt. Resident Evil 2 von 2019 ist hingegen, da bin ich mir fast sicher, ein möglicherweise zeitloses Spiel geworden, das auch 2035 noch ohne Krämpfe in den Fingern spielbar sein wird - sofern wir dann Games noch mit den Händen spielen. (Erinnerung: Back-to-the-Future-2-Gif hier einfügen!)

Ein vollkommen normaler Nebeneffekt von Resident Evil 2.

Dass dies in einem Rahmen gelingen konnte, den die legendäre Vorlage eigentlich recht eng definiert hatte, ist gleich das nächste Wunder. So viel Ellbogenfreiheit man sich auch verschaffte - Perspektive, Puzzles und Details im Ablauf - und diese maximal effizient nutzte, um dem Spiel seinen eigenen Stempel aufzudrücken, so sehr ist das hier doch unverkennbar das gleiche Abenteuer. Respekt- und kraftvoller hat selten jemand einem alten Klassiker eine Räuberleiter in die Moderne hingehalten. Das Remake vereint das Beste von damals mit allen Annehmlichkeiten von heute, zapft Nostalgie und moderne Sensibilitäten gleichermaßen kompetent an. Auf diese Weise hält es ein Stück Videospielgeschichte am Leben, das andernfalls dazu verdammt wäre, in erster Linie in Let's plays auf Youtube konserviert zu bleiben - als bloßer Schatten dessen, wie es sich anfühlt, dieses Abenteuer am eigenen Leib zu erleben.

Damals wie heute ist zudem das Pacing absolut exzellent, das Design der Umgebungen interessant und ausgewogen und die Feinde angemessen bedrohlich. Und in beiden Inkarnationen ist es das Resident Evil, das bis heute die spannendste und beste Balance zwischen Krawall-Action und auf Überleben fokussierten Horror findet. Der schlimmste Vorwurf, den sich Resi 2 Remake gefallen lassen muss, ist der, dass es das etwas lahme Labor-Level aus der hinteren Hälfte genauso originalgetreu übernimmt wie den unfassbar guten Rest des Spiels. Aber hey, wir lieben unsere Favoriten auch mit ihren Unvollkommenheit, oder etwa nicht?

2
Eleganz, Selbstbewusstsein und gleichzeitige Zurückhaltung: Ein besseres Remake gibt es bislang nicht.

Ich habe keine Ahnung, wie es mit der Reihe weitergeht, aber wenn Capcom das Remake von Resident Evil 3 auch nur annähernd so gut gelingt, wie das des zweiten Teils, darf Capcom den Teilen eins, vier und Code Veronica direkt die gleiche Behandlung zukommen lassen - auf dass auch diese eine so innige Symbiose eingehen wie hier!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading