Call of Dutys Battle Royale "Warzone" ist jetzt online für Modern-Warfare-Besitzer - und auch ohne PS Plus spielbar

Free-to-play und 150 Spieler!

Update vom 10. März, 16:00: Ein bisschen frech ist es ja schon, die Startzeit des Warzone-Modus Modern Warfare Besitzern als 16:00 Uhr anzupreisen, nur um dann zu diesem Zeitpunkt doch nur den Download von 15 bis 22GB darzureichen. Aber gut, Die meisten Videospieler laden diese Größe Patch binnen weniger Minuten runter.

Alle anderen starten um 20:00 Uhr und müssen zwischen 80 und 100GB herunterladen. Übrigens auch PS4-Spieler ohne PS-Plus-Abonnement. Mitglieder bekommen allerdings das Warzone Combat Pack kostenlos, das sie bis zum 1. Oktober exklusiv besitzen. Was drin ist, ist bisher nicht bekannt.

Update vom 9. März, 18:30: Und jetzt ist es auch ganz offiziell: Morgen geht der Battle-Royale-Modus von Call of Duty: Modern Warfare - Warzone genannt - an den Start.

Genauer gesagt fällt um 20 Uhr der Startschuss, jeder kann kostenlos spielen. Besitzer des Shooters dürfen bereits um 16 Uhr loslegen.

Nähere Infos entnehmt ihr auch dem offiziellen Blogeintrag, nachfolgend seht ihr einen Trailer zu Warzone.

Update vom 9. März, 17:10: Wer jetzt Modern Warfare startet, findet mittig im Hauptmenü nun einen Countdown-Timer, der aktuell nicht mehr ganz 23 Stunden auf dem Zähler hat. Das kann eigentlich nur eines heißen: Morgen um 16:00 Uhr geht es los mit dem Warzone Modus. Ist nun die Frage, ob das Spiel bereits alle nötigen Daten parat hat, oder ob zu dem Zeitpunkt alle Spieler gleichzeitig beginnen ein Update zu ziehen? Ich gestehe, ich habe durchaus Lust auf ein neues, temporeiches Battle Royale mit diesem Movement, Gunplay und Ausrüstungssatz. Wie sieht es mit euch aus? (Alexander Bohn-Elias)

Ursprüngliche Meldung, vom 9. März, 11:48 Uhr: Free-to-play und 150 Spieler: Details zum Warzone Battle Royale von Call of Duty: Modern Warfare geleakt

Spekulationen über einen Battle-Royale-Modus für Call of Duty: Modern Warfare gab es in letzter Zeit viele.

Jetzt sind weitere Details dazu geleakt, die aus einem Video des YouTubers Chaos stammen, der mit anderen YouTubern vorab Warzone spielen konnte.

Dabei konnten sie auch Spielmaterial aufzeichnen. Das Video wurde entdeckt, obwohl es auf seinem Kanal noch ungelistet war, sollte wohl später am heutigen Tag sichtbar werden. Aber nun ist die Katze aus dem Sack und das Video nicht mehr erreichbar ...

1
2

Jedenfalls gehen daraus einige Details hervor, die auch das bestätigen, worüber bislang spekuliert wurde.

Hier ist, was wir derzeit über Warzone wissen und was durch das Video bestätigt ist:

  • Free to play, Cross-Platform
  • 150 Spieler
  • Solos, Duos, Trios
  • Spieler spawnen mit einer Pistole
  • Es gibt keine Waffenaufsätze, dafür vorgefertigte Baupläne in fünf Seltenheitsstufen
  • Drei Rüstungslevel
  • Durch viele Aktionen verdient ihr Geld, das ihr an Kaufterminals investiert
  • An den Kaufterminals erwerbt ihr Killstreaks, Loadouts oder Wiederbelebungen für gefallene Teammitglieder
  • Tote Spieler müssen einen 1vs1-Kampf im Gulag gewinnen, um respawnen zu können
3
5

Auf der gleichen Map gibt es dann noch einen anderen Spielmodus namens "Plunder". Hier könnt ihr auch respawnen und euer Ziel besteht darin, Geld zu sammeln.

Quelle: VG247

4

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (13)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (13)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading