Die deutsche "Weltraum-Sandbox" Avorion hat den Early Access verlassen

Hebt nach drei Jahren mit Version 1.0 ab.

Kennt ihr Avorion? Die "Weltraum-Sandbox" wurde vom Entwicklerteam Boxelware in Erlangen entwickelt.

Nach drei Jahren im Early Access und über 260.000 verkauften Exemplaren ist jetzt Version 1.0 des Spiels erschienen.

Ein ganzes Universum steht euch in Avorion offen und für eure Abenteuer bastelt ihr euch ein eigenes Raumschiff nach euren Wünschen zusammen, bevor ihr in die Weiten des Alls aufbrecht.

Avorion_verlaesst_den_Early_Access
Reist zu den Sternen.

Ihr könnt Wirtschaft und Diplomatie beeinflussen, euch als Händler betätigen, Bündnisse und Allianzen mit anderen Spielern eingehen oder Systeme angreifen.

Das Spiel ist für 24,99 Euro auf Steam und im Humble Store erhältlich.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading