Mitarbeiter von Nintendo of America positiv auf COVID-19 getestet

Mitarbeiter können jetzt von zuhause aus arbeiten.

Nach der Absage der E3 2020 hat das COVID-19-Virus jetzt Nintendos Hauptquartier in Amerika erreicht.

Wie die Seattle Times berichtet, wurde ein Mitarbeiter von Nintendo of America positiv auf das Virus getestet, zudem hatte die Person Kontakt mit anderen Mitarbeitern.

Die betroffenen Personen befinden sich in Selbstquarantäne, unabhängig davon, ob sie Symptome haben oder nicht.

Nintendo_of_America_Mitarbeiter_positiv_auf_Coronavirus_getestet
COVID-19 hat Nintendo erreicht.

"Nintendo of America unterstützt diese Person bei ihrer Genesung und trifft weiterhin Vorsichtsmaßnahmen für die Sicherheit und Gesundheit aller Mitarbeiter und der breiteren Gesellschaft."

Seit letzter Woche können Nintendo-Mitarbeiter in den Staaten Kalifornien und Washington auch von zuhause aus arbeiten.

Ihm und allen anderen Betroffenen wünschen wir natürlich gute Besserung.

Quelle: Seattle Times, Nintendo Life

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading