Nioh 2 - Ein Ausweg (Mission 7)

Das Dorf und die Eule.

  • Empfohlene Stufe: 38+
  • Schwierigkeit: 3
  • Findbare Kodama Geister: 7 Stück

Geht zum Schrein, dann sprecht zwei Mal mit der vermummten Gestalt. Lauft den Weg hoch und ihr lernt einen neuen Feind, kennen, einen gepanzerten Hund, der sehr schnell Saltos schlagen und sogar Messer werfen kann. Benutzt auf jeden Fall eine tiefe Haltung, die so bodennahe Feinde treffen kann.

Hinter dem ersten Haus oben links steht ein Bogenschütze auf der Klippe, den ihr erledigt, dann geht es weiter. Durch das hohe Gras könnt ihr euch an dem Fackelträger vorbeischleichen und von hinten erwischen. Dann geht ihr links die Steinstufen hoch und weiter, erledigt den Axt-Krieger. Lauft auf das Hausdach, dann lasst euch rechts nach unten fallen. Nehmt die Flamme hinter dem Haus, und geht nach links um das Haus herum. Zwischen Haus und Geländer an dem Baum findet ihr einen Kodama. Sprecht mit dem Kodama Geist und schickt ihn zum Schrein.

Dann geht es noch eine Etage tiefer. Unten seht ihr eine Wache, direkt unterhalb eures Absatzes ist eine zweite, die ihr mit deinem Fall-Angriff erledigt. Dann geht weiter und klettert die Leiter hoch. Lauft den Weg entlang und besiegt den Schwertkämpfer dort. Den Weg rechts könnt ihr euch sparen, da liegt das kleine Dorf und der Schrein. Geht also weiter geradeaus, nehmt die Flamme an der Ecke. Die Leiter könnt ihr noch nicht benutzen, also geht weiter über den von Leichen übersäten Weg. Rechts seht ihr eine Art Steinaltar, dahinter sitzt ein Katzen-Yokai zum Streicheln.

Der Scheinwerfer in den Bäumen, die große Eule

Vor euch liegt ein seltsames Gebiet: Ein riesiger gelber Scheinwerfer wandert über die Wege und sobald ihr in dieses Licht wandert, wird die Gegen so dunkel, dass man kaum was sieht, und das Licht, nun rot bleibt auf euch fixiert. Geht deshalb erst mal noch nicht rein. Schaut, wenn der Scheinwerfer nicht so nah ist, nach rechts oben hinten in die Bäume. Dort sitzt eine riesige Eule. Ihre Augen sind die verwundbare Stelle und euer Auftakt.

Hier an der Stelle könnt ihr euch dass Leben ganz einfach machen: Sicher könntet ihr dem Licht ausweichen und so irgendwie durchkommen, aber es ist viel besser einfach erst mal den Messer-Gaki aus dem Weg zu räumen und dann direkt dort am Anfang dieses Areals die Eule zu beschießen. Opfert die paar Kugeln oder Pfeile - Der Kreis ist weiß, der Punkt in der Mitte muss rot sein. Ihr verursacht trotz des weißen Kreises Schaden - und das ganze Problem ist gelöst und der Wald sieht wieder fast freundlich aus.

Links neben dem Baum findet ihr eine Flamme, dahinter erledigt ihr den Gaki. Geht noch nicht die Holzrampe daneben direkt hoch, sondern um die Ecke rechts davon, um den großen Skelett-Krieger und seine Axt zu besiegen. Fürchtet euch nicht, er ist im Grunde nur ein lahmer Axt-Kämpfer. IIst er besiegt, dann schaut mal genau in die Ecke, wo er stand, auf der linken Seite hinter dem Baum. Da steht was kleines Grünes, nämlich ein Kodama Geist, den ihr nach Hause zum Schrein schickt. Dann geht auf die andere Seite des Baumes gegenüber von der Hütte und lauft dort, wo ein Gaki herumstreunt, den Weg nach oben. Ihr kommt noch zu einem Messer-Gaki und nehmt auf dem Weg die Flamme mit. Lasst euch am Ende nach unten fallen.

Schaut nach links, um nicht von dem Bogenschützen überrascht zu werden, dann folgt dem Weg und ihr kommt zu der Hütte links, in der ihr einen Messer-Gaki seht. Aber Vorsicht, wenn ihr euch näher, kommt auch hinter den Kisten links vom Eingang ein normaler Gaki. Weicht zurück, sodass ihr sie nicht gleichzeitig bekämpfen müsst. Innen findet ihr dann eine kleine Truhe und auf der Veranda den lila Kodama, den ihr schon von unten gesehen habt. Gebt ihm was, dann geht hinten wieder aus der Hütte raus und folgt dem Weg weiter nach links. Hinten tretet ihr die Leiter nach unten, was den Weg zum Schrein abkürzt.

Der eigentliche Weg geht aber nach rechts weiter hoch. Achtet auf den Speerkämpfer, der von rechts kommt. Danach kümmert ihr euch um die Wache auf dem Holzsteg links, bevor ihr den Weg nehmt, aus dem der Speerkämpfer kam. An der hell erleuchteten Stelle schaut ihr nach links runter, wo ihr zwei Wachen seht, eine an dem Tor und eine am Lagerfeuer. Die nicht so leicht zu entdeckende ist die mit Warn-Horn im Haus, die ihr als erstes mit einem Pfeil erschießt, dann könnt ihr die anderen überrumpeln. Sind alle tot, zerschlagt ihr vor dem Haus rechts von der Tür die Tongefäße. In einem davon hat sich ein Kodama versteckt. Wartet, bis der Kodama Geist wieder aus seiner Schale rauskommt, dann schickt ihn zum Schrein. Im Haus holt ihr dann noch den Inhalt der Truhe.

Nioh 2 - Ein Ausweg Inhaltsverzeichnis

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading