Nioh 2 - Düstere Omen (Nebenmission 2)

Der nächste Auftrag von Meister Dosan liegt bereit. 

Nach der zweiten Hauptmission könnt ihr wieder einen kleinen Abstecher in die zweite Nebenmission: Düstere Omen von Nioh 2 unternehmen. Meister Dosan hat nämlich einen neuen Auftrag für euch, bei dem ihr nach einem verschwundenen Händler suchen sollt. Natürlich gibt es nebenbei jede Menge Ressourcen, Kodamas, Haarlocken, Waffen und Ausrüstung zum Sammeln.

  • Empfohlene Stufe: 13
  • Schwierigkeit: 2
  • Findbare Kodama Geister: 3 Stück

Der Weg zum einäugigen Oni und wie ihr den Zyklop besiegt

Der erste Schrein ist nicht zu übersehen, benutzt ihr also. Euer Freund ist nicht in Sicht, das Tor links verschlossen, also geht durch die andere Tür im Zaun rechts und ihr seht schon die erste Wache. Sammelt die Flamme links ein, dann erledigt den Axt-Krieger. Im Haus sind zwei Gegner, insoweit ist es sicherer den ersten durch die Tür mit einem Kopfschuss zu erledigen und dann den anderen in Ruhe. Im Haus findet ihr eine Flamme und hinter dem Haus zwischen ein paar Kisten den erste Kodama Geist, den ihr zum Schrein schickt.

Geht ihr weiter, seht ihr zwei Nahkämpfer, die einen Baum umkreisen, einen Bogenschützen dahinter und noch einen Gewehrschützen. Lockt erst die Nahkämpfer mit einem Stein zu euch. Zieht euch zurück, bis sie wieder umdrehen, dann holt euch den, der euch näher ist, weiter zu euch zurück. Danach lockt ihr seinen Freund an, um im Kampf nicht in Reichweite der Schützen zu sein. Zu denen rennt ihr dann hin - erst der Gewehrschütze - und erledigt sie schnell, sie halten eh nicht viel aus. Ihr findet hier eine Flamme, von der ihr dann kurz einen kurzen Weg nach rechts hochgeht. Vorsicht, oben wartet ein Speerkämpfer und eine weitere Flamme.

Jetzt geht den Weg durch das Tor weiter und ihr kommt zu einer Gabelung. Erst mal holt ihr euch die Flamme links am Baum, dann schaut vorsichtig den Weg links an, wo ihr eine Reihe von kleineren Yokai-Kriegern seht. Diese gepanzerten Krieger, mit ihrem Dämonenarm sind gefährlich, weil sie sowohl im Nahkampf ordentlich was aushalten, aber auch einen große Fernkampfreichweite haben.

Lockt erst den Wanderer vorn mit einem Stein heran, achtet aber auf den links, dass er euch nicht sieht und beschießt. Der Kampf ist nicht groß anders als bei anderen Kriegern mit solchen Waffen, aber passt auf, dass nicht zu viel Abstand und offenes Feld zwischen euch ist, damit sie euch nicht beschießen oder ihren Diastanz-Angriff mit dem verlängerbaren Arm ausführen. Dem zweiten könnt ihr euch hinter dem Felsen nähern und der dritte mit der Axt wird so umrundet, dass ihr nicht den besudelten, schillernden Bereich betretet.

Am Baum bei dem Axtkrieger sammelt ihr noch die Flamme ein, dann geht links am schillernden Bereich vorbei und bevor ihr bergab geht, holt ihr euch an dem kurzen Weg hoch links noch die nächste Flamme. Dann lauft den Hang runter - Achtung, hungriger Gaki im Gras - und öffnet das Tor als Abkürzung zum Schrein - auf halbem Weg runter findet ihr noch eine Flamme links am Baum.

Sobald diese Abkürzung offen ist, nutzt ihr den Schrein - oder auch nicht, wenn ihr noch in gutem Zustand seid - und kümmert euch um den schillernden Bereich, der einen Enki offenbart. Kein Problem, habt ihr oft genug bekämpft. Von dort geht es weiter nach links hoch durch das gut beleuchtete große Tor. Dahinter seht ihr auf dem Weg drei Gakis und noch einen vierten auf einem Felsen weiter oben. Die Masse macht sie gefährlich, aber greift sie trotzdem nicht per Bogen an. Lauft den Weg hoch und im Hintergrund seht ihr einen Zyklopen, der einen Stein den Weg runterrollt. Ihr könnt leicht ausweichen, die Gakis haben nicht so viel Glück.

So besiegt ihr den einäugigen Oni (Zyklop)

Der Zyklop - der eigentlich einäugiger Oni heißt - ist ganz einfach... wenn ihr gut mit dem Bogen zielen könnt. Schießt auf sein Auge und er geht auf die Knie, was euch eine Reihe von freien Attacken einbringt, bevor er sich berappelt. Rennt ein Stück weg, passt auf, das er euch mit seinen Steinen nicht trifft und wiederholt den Schuss auf das Auge, denn im direkten Nahkampf teilt er schnell Schläge aus und ist ungemütlich. Alternativ weicht zurück und wartet auf seine Wut-Attacke, die ihr dann mit einem hier einfach zu timenden Wucht-Konter beantwortet.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading