Wer BioShock, Borderlands oder XCOM physisch für Switch kauft, braucht viel Platz für zusätzliche Downloads

Und es ist nicht wenig.

Gestern wurden im Rahmen der Nintendo Direct Mini die BioShock Collection, die XCOM 2 Collection und die Borderlands Legendary Collection für die Switch angekündigt.

Alle Titel erscheinen am 29. Mai und wenn ihr die physischen Versionen kauft, ist bei jeder Sammlung ein zusätzlicher Download erforderlich. Und die sind nicht klein.

Bei Borderlands befindet sich nur der erste Teil auf der Cartridge - und selbst dafür ist ein zusätzlicher Download von 6,6 GB erforderlich. Darüber hinaus benötigt ihr weitere 35 GB, um Borderlands 2 und Borderlands: The Pre-Sequel herunterzuladen.

Auch die XCOM 2 Collection steckt auf einer 8-GB-Cartridge und enthält dabei zwei Missionen des Hauptspiels. Den Rest müsst ihr herunterladen, der Download soll aber nicht größer als 24 GB sein.

Für die späteren Spielinhalte und Zusatzinhalte der BioShock Collection, die sich auf einer 16-GB-Cartridge befindet, ist ebenso ein Download erforderlich.

Es ist nicht das erste Mal, dass dies bei 2K-Spielen auf der Switch der Fall ist. Für Käufer der physischen Versionen ist es jedenfalls keine schöne Sache.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading