Mitarbeiter von Kojima Productions mit COVID-19 infiziert

Alle Mitarbeiter im Home Office.

Ein Mitarbeiter von Kojima Productions hat sich mit COVID-19 infiziert.

Wie das Studio mitteilt, befand sich der Mitarbeiter bereits seit dem 20. März zuhause und war seitdem nicht im Büro. Ein Test habe dann heute die Infizierung bestätigt.

Die Behörden betrachten die anderen Mitarbeiter derzeit nicht als "enge Kontakte", da die Person seit dem 20. März nicht im Büro war. Es sei daher zwar nicht zwingend erforderlich, das Studios zu schließen, als Vorsichtsmaßnahme tut man dies aber dennoch.

Im Zuge dessen sollen die Räume gereinigt und desinfiziert werden, die Mitarbeiter arbeiten derzeit von zuhause aus.

"Kojima Productions wird weiterhin eng mit den Gesundheitsbehörden zusammenarbeiten und gegebenenfalls zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen treffen, um eine weitere Verbreitung in jedweder Form zu verhindern."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading