Nein, Scalebound ist nicht wieder in Arbeit

"Das ist etwas, was wir alle hinter uns gelassen haben."

Über drei Jahre ist es mittlerweile her, dass Microsoft das von PlatinumGames entwickelte Scalebound einstellte.

In den letzten Monaten machten einige wilde Spekulationen hinsichtlich einer Wiederbelebung des Projekts die Runde, manche sprachen gar davon, dass es auf der Switch zurückkehren könnte.

Aber damit ist jetzt Schluss, denn Xbox-Chef Phil Spencer sagt, dass Microsoft "nicht daran arbeitet".

Und es ist auch allein Microsofts Entscheidung, denn die Rechte an der Marke gehören dem Unternehmen.

"Das ist eine schwierige Frage", sagt er. "Ich habe eine Menge Respekt vor Platinum, Kamiya-san und dem Team [...]. Wir reden mit diesen Leuten - es gibt keine Feindseligkeit zwischen den Teams. Wir haben versucht, etwas zu tun, und es hat nicht funktioniert."

"Ich bedauere, dass wir so öffentlich in Bezug darauf waren, was wir versucht haben zu tun", gesteht er ein. "Ich habe bei Fable Legends und Scalebound gelernt, wie sehr man sich öffentlich äußert, bevor ich weiß, dass wir einen echten, glaubwürdigen Plan haben, den ich in meinen Händen halten kann und von dem ich überzeugt bin. Und mit Scalebound und dem Team sind wir einfach nicht an diesen Punkt gelangt. Und das sage ich über beide Teams."

"Natürlich ärgern wir uns ein wenig darüber, dass wir unsere Ziele für diesen Titel nicht erreichen konnten. Wir arbeiten nicht daran. Ich bin heute nicht bei Platinum, aber ich bin mir fast sicher, dass sie auch nicht daran arbeiten. Das ist etwas, was wir alle hinter uns gelassen haben. Es ist nichts, was ich als Höhepunkt in meiner Karriere ansehe - ein Spiel einstellen zu müssen, über das wir jahrelang gesprochen hatten. Aber für die Leute da draußen, die denken, dass noch etwas in Arbeit ist: das ist es nicht."

Viel offizieller als das dürfte es nicht werden. Scalebound ist und bleibt tot.

Lest hier mehr zu Scalebound.

Scalebound_nicht_wieder_zurueck
Nein, es kommt nicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading