Elite Dangerous: Mehr Details zu den Flottenträgern

Was euch erwartet.

Frontier hat weitere Details zu den Flottenträgern in Elite Dangerous bekannt gegeben.

Die neuen Einzelheiten nannten die Entwickler im Rahmen eines Livestreams, in dem sie auch neues Gameplay zeigten.

Der Bau des Basismodells eines Flottenträgers, der einen Warenmarkt und ein Tritium-Depot umfasst, kostet demnach 5 Milliarden Credits. Der Eigentümer eines Flottenträgers kann dabei jeweils nur einen gleichzeitig besitzen und verwaltet die Andockberechtigungen.

Es sind 16 Landeplätze verfügbar, davon acht große, vier mittlere und vier kleine. Ihr seid außerdem nicht auf die vorgefertigte Konfiguration festgelegt, sondern könnt auch optionale Funktionen nutzen, die besser zu eurem Spielstil passen.

Die maximale Reichweite eines Hyperraumsprungs beträgt 500ly und als Brennstoff dafür wird Tritium benötigt, das ihr von Asteroiden abbaut oder in Sternenhäfen kauft.

Der Betrieb eines Flottenträgers erfordert eine regelmäßige Wartung mit wöchentlichen Betriebskosten, ebenso könnt ihr zusätzliche Dienste in Sternenhäfen nutzen, die auf die Konstruktion von Trägern spezialisiert sind, was weitere wöchentliche Kosten verursacht. Für alle Transaktionen wird dabei die Bank in Anspruch genommen.

Wer nicht in der Lage ist, die wöchentlichen Kosten zu decken, macht Schulden. Aber nur bis zu einem gewissen Punkt, bevor die Stilllegung des Flottenträgers droht. Es gibt jedoch Optionen, den Träger weiter zu betreiben, um somit Einnahmen zu generieren oder die Leistungen zur Kostenreduzierung zu senken.

Eine erste Beta dazu beginnt am 7. April auf dem PC, im Mai folgt eine weitere für PC und Konsolen. Die Veröffentlichung der Flottenträger ist für Juni geplant.

Lest hier mehr zu Elite Dangerous.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

The Last of Us 2 - Komplettlösung und Tipps

Die vollständige Lösung mit Artefakten, Sammelkarten, Münzen und vielem mehr!

FeatureAnimal Crossing: New Horizons beste Inseln und schönste Inspirationen

Wohnen in der Westernstadt, auf dem Golfplatz oder im Jurassic Park

The Witcher 3 Cheats: Alle Codes und IDs

70 Cheat-Befehle und rund 5.000 IDs ermöglichen euch alles, was ihr wollt.

FeatureDie schlechtesten Spiele aller Zeiten - Vier Jahrzehnte Games-Trash

Der Bodensatz einer ganzen Entertainment-Industrie

FeatureNintendo Switch: Die besten "Free to Play" Spiele für Mai 2020

Diese Spiele machen den meisten Spaß für das wenigste Geld ...

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading