Square Enix veröffentlicht die digitale Version von Final Fantasy VII Remake nicht früher

Geduld.

Bis ihr die digitale Version von Final Fantasy VII Remake spielen könnt, müsst ihr weiterhin bis zum offiziellen Release am 10. April warten.

Physische Versionen sind bereits im Umlauf, weil Square Enix diese im Zuge der COVID-19-Pandemie früher ausgeliefert hatte. Die digitale Version hält man hingegen zurück, kommt den Wünschen der Fans also nicht entgegen.

"Obwohl wir die Frustration verstehen, das Spiel an einigen Orten im Verkauf zu sehen, erreicht der Großteil unserer Lieferungen an Einzelhändler auf der ganzen Welt diese nach wie vor zum Release am 10. April", teilt das Unternehmen mit.

"Eine Änderung des digitalen Veröffentlichungsdatums zu diesem Zeitpunkt kann auch zu logistischen Problemen führen, die den digitalen Start für alle stören können. Daher werden wir uns an den digitalen Veröffentlichungstermin am 10. April halten", heißt es. "Danke für euer Verständnis."

Der Preload ist für Vorbesteller der digitalen Version aber früher möglich, um ihnen ausreichend Zeit für den Vorabdownload des Spiels zu geben.

Lest hier mehr zu Final Fantasy VII Remake.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading