Cyberpunk 2077 bekommt "nicht weniger" DLCs als The Witcher 3

Ein Blick in die Zukunft.

Die DLCs für Cyberpunk 2077 werden noch vor dem Release des Spiels im September angekündigt, deutet Entwickler CD Projekt an.

Zugleich sagte CD Projekts Adam Kiciński gegenüber Investoren, dass Cyberpunk 2077 "nicht weniger DLCs als The Witcher 3" bekommen werde.

The Witcher 3 erhielt zum einen 16 kleinere und kostenlose DLCs sowie zwei größere Story-Erweiterungen. Mit der Ankündigung werde man es ähnlich machen wie bei The Witcher 3. Dort wurden die DLC-Pläne drei Monate vor der geplanten Veröffentlichung bekannt gegeben und die Details zu den Story-Erweiterungen folgten wenige Wochen vor Release.

Mit dem Multiplayer-Modus von Cyberpunk 2077 ist indes nicht vor 2022 zu rechnen.

Weiterhin gab Kiciński an, dass sich durch die Verlagerung hin zur Entwicklung von zuhause aus im Zuge der COVID-19-Pandemie keine größeren Probleme beim Zeitplan für die Fertigstellung des Spiels ergeben hätten.

Hier erfahrt ihr mehr zu Cyberpunk 2077.

Cyberpunk_2077_DLCs
Über die DLC-Pläne für Cyberpunk 2077 spricht CD Projekt frühzeitig.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading