Death Stranding: PC-Version auf Juli verschoben

Kommt einen Monat später.

Kojima Productions hat die Veröffentlichung der PC-Version von Death Stranding verschoben.

Der bisher geplante Termin - der 2. Juni - könne nicht eingehalten werden, heißt es. Neuer Termin ist jetzt der 14. Juli.

Grund dafür ist die COVID-19-Pandemie und die Schließung der Büros, nachdem sich ein Mitarbeiter von Kojima Productions mit dem Virus infiziert hatte.

Und da die Mitarbeiter jetzt alle von zuhause aus arbeiten, brauchen sie ein wenig mehr Zeit für die Fertigstellung der PC-Version.

Lest hier mehr zu Death Stranding.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading