Gerücht: Microsoft plant ein Event zur Xbox Series X im Mai und könnte die schwächere Lockhart-Version vorstellen

Und euch einen Blick auf Spiele werfen lassen.

Es gibt neue Gerüchte rund um ein Event zur Xbox Series X im Mai.

Im Zuge dessen könnte, wie Windows Central berichtet, auch die schwächere Version der Xbox Series X vorgestellt werden.

Diese höre auf den Namen Lockhart, sei als Einstiegsmodell konzipiert, günstiger und habe kein Disc-Laufwerk. Windows Central zufolge wird sie bereits zuhause von Microsoft-Mitarbeitern getestet.

Darüber hinaus könne bei einem solchen Event wohl damit zu rechnen sein, dass ihr kommende Spiele seht. Möglich wärenn zum Beispiel der vermutete Fable-Reboot von Playground Games oder auch neue Einblicke in den Launch-Titel Halo Infinite.

Von offizieller Seite wurde bis jetzt nichts bekannt gegeben, unmittelbar nach der Absage der E3 hatte Microsoft aber ein Xbox Digital Event angekündigt.

Wer noch nicht auf die nächste Generation schaut, kann sich ab Juni eine Xbox One X im Design von Cyberpunk 2077 kaufen.

Xbox_Series_X_Geruechte_ueber_Mai_Event
Erfahren wir im Mai noch mehr über die Xbox Series X?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading