Doom Eternal: Komponist Mick Gordon distanziert sich vom Soundtrack-Album

Nach Kritik an der Abmischung.

Doom und Metal-Soundtracks, das passt einfach zusammen. So wie der Soundtrack von Doom (2016) von Mick Gordon.

Jetzt wurde der offizielle Soundtrack zu Doom Eternal veröffentlicht, der aber einiges an Kritik im Hinblick auf die Abmischung der Musik erfährt. Und das geht so weit, dass Gordon sich davon distanziert hat.

Reace "thatACDCguy" Niles, Audio-Blogger und Ruff-Audio-Gründer, wies auf Probleme mit der Abmischung des Doom-Eternal-Soundtracks hin, was insgesamt zu einer schlechteren Qualität führe. Das betriffe zum Beispiel den Dynamikbereich und Instrumente würden "bis zu dem Punkt komprimiert, an dem alle mit derselben Lautstärke abgespielt werden".

"Mick Gordon ist ein weitaus talentierterer Toningenieur als ich, es ist nicht einmal nah dran und das macht es besonders frustrierend", schrieb Niles. "Ich erwarte viel besseres von ihm."

Darauf reagierte wiederum Gordon und gab an, dass er damit nichts zu tun hatte und das "auch nicht getan hätte". Fans gruben daraufhin einen älteren Kommentar von ihm zu einem Fan-Cover von "The Only Thing They Fear is You" aus: "All diese dummen 'Taktartänderungen' sind das Ergebnis von jemandem aus dem Marketing, der diesen Track ohne musikalisches Wissen zusammengesetzt hat."

Weiterhin veröffentlichte ein Reddit-Nutzer einen Screenshot, der einen Chat mit Gordon auf Instagram zeigen soll. Darin zweifelt er an, dass er in Zukunft erneut mit id Software zusammenarbeitet. Gegenüber unseren englischen Eurogamer-Kollegen wollte er sich nicht weiter dazu äußern.

Bereits im Februar musste Bethesda Kritik für einen TV-Werbespot zu Doom Eternal einstecken, für den man Rapmusik statt Gordons Soundtrack verwendete. Das Ergebnis waren über 70.000 Daumen nach unten auf YouTube.

Indes seht ihr hier ein Crossover aus Doom Eternal und Animal Crossing: New Horizons und könnt die Entwickler von Doom Eternal dabei beobachten, wie sie einem Speedrunner zuschauen, der den Shooter in 27 Minuten durchspielt.

Lest hier mehr zu Doom Eternal.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading