Brothers in Arms soll zur TV-Serie werden

Basierend auf Road to Hill 30.

Gearbox' Brothers in Arms soll zur TV-Serie werden.

Wie der Hollywood Reporter berichtet, werde die Adaption auf dem 2005 veröffentlichten Road to Hill 30 basieren.

Dabei soll die Geschichte ein wenig von der des Spiels abweichen und sich auf acht Männer konzentrieren, die versuchen ihren Colonel aus den Händen des Feindes zu befreien.

Ebenso geht es um das Militärmanöver Exercise Tiger, bei dem über 900 US-Soldaten starben, der Vorfall wurde anschließend geheim gehalten.

Als Showrunner ist Scott Rosenbaum (Queen of the South, V, Gang Related) vorgesehen, Randy Pitchford ist aus Ausführender Produzent mit an Bord. Derzeit befindet sich das Projekt noch in einer frühen Phase, Regisseure werden ebenso gesucht wie ein Partner für die Ausstrahlung.

Neben der TV-Serie zu Brothers in Arms ist auch ein Film zu Borderlands geplant. Für diesen hatte Gearbox im Februar Eli Roth als Regisseur vorgestellt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading