Snowrunner - Die 8 besten Tipps für den Start

Niemals aufgeben.

Ein wenig mit dem Auto, einem Truck oder einem LKW durch die Gegend fahren, wie schwer kann das sein?

Nun, wie Snowrunner beweist, ist das vor allem unter teils extremen Bedingungen keine einfache Sache. Wer nicht darauf vorbereitet ist, erlebt im Spiel vielleicht sein blaues Wunder.

Und dass sich ein Ausflug in die matschige oder verschneite Spielwelt durchaus lohnt, verrät euch Alex in seinem Snowrunner Test. Damit ihr dann gut dort zurechtkommt, haben wir hier - frisch von Entwickler Saber Interactive - einige Tipps und Tricks für den besten Start ins Spiel für euch.

1. Schaut euch neue Gegenden in Snowrunner genau an

Wann immer ihr in Snowrunner in ein neues Areal vordringt, solltet ihr euch die Zeit nehmen, um es euch genau anzuschauen, die Landschaft kennenzulernen. Fahrt zu den Türmen und interagiert mit ihnen. Somit deckt ihr Teile der Karte auf und entdeckt neue Aufträge, Upgrades sowie versteckte Fahrzeuge. Und je mehr ihr von der Karte aufdeckt, desto einfacher fällt die Planung eurer Routen aus.

2. Kauft, verkauft, verbessert und passt eure Fahrzeuge in Snowrunner an

Für erfüllte Aufträge und Aktivitäten erhaltet ihr Geld. Das könnt ihr wiederum in eurer Werkstatt in den Kauf neuer Vehikel oder in die Verbesserung der vorhandenen Gefährte investieren - auch optische Anpassungen sind möglich. Ihr habt so die Möglichkeit, eure Lieblingswagen zu verbessern, zum Beispiel durch größere Motoren, neue Reifen oder eine bessere Aufhängung. Damit kommt ihr auch in schwierigerem Terrain mit ihnen besser zurecht. Für die schwierigen Aufgaben des Spiels ist es unerlässlich, euren Fuhrpark zu verbessern!

3. Nutzt die Garage in Snowrunner

In der Werkstatt habt ihr zugleich die Möglichkeit, eure Fahrzeuge zu parken. So lassen sie sich über verschiedene Maps und Regionen hinweg transferieren und ihr könnt eure Lieblingswagen in neue Regionen mitnehmen.

4. Beachtet die Tankfüllung in Snowrunner

Anfangs stellt das Tanken noch kein großes Problem dar, spätere Aufträge können euch aber schon mal über mehrere Maps hinweg führen. Daher ist es ratsam, dass ihr eure Routen so plant, dass sie an Tankstellen vorbeiführen, damit ihr bei Gelegenheit schnell den Sprit nachfüllt. Plant eure Routen daher entsprechend. Eine andere Option ist, einen kleinen Anhänger mit Treibstofftank an eurem Wagen anzubringen. Dazu braucht ihr aber das nötige Kleingeld und euer Wagen muss stark genug sein, um ihn ziehen zu können.

5. Benutzt den Allradantrieb und die Differentialsperre in Snowrunner

Mit dem Allradantrieb erhält jeder einzelne Reifen eures Fahrzeug mehr Power. Das hilft vor allem dabei, sehr matschige Stellen zu überwinden, wenn euer Auto Probleme bekommt. Benutzt den Allradantrieb aber sparsam, denn er steigert den Treibstoffverbrauch deutlich. Schaltet ihn wieder ab, wenn das Terrain einfacher zu handhaben ist.

Darüber hinaus sind die Autos normalerweise ohne aktivierte Differentialsperre unterwegs. Das erlaubt es den Rädern, in unterschiedlichen Geschwindigkeiten zu rotieren, was euch dabei hilft, Kurven in höheren Geschwindigkeiten besser zu nehmen. In schwierigen Situationen kann es daher helfen, die Differentialsperre zu aktiveren, damit sich zwei Räder auf der gleichen Achse identisch verhalten. Das verbessert die Traktion des Wagens deutlich. Vergesst auch hier nicht, sie anschließend wieder zu deaktivieren.

6. Es geht in Snowrunner nicht immer um Schnelligkeit

Es kommt wahrscheinlich häufiger vor, dass ihr in Snowrunner mal irgendwo steckenbleibt. Dabei hilft es nicht, das Gaspedal voll durchzudrücken. Das führt nur dazu, dass ich der Wagen durch die drehenden Reifen noch tiefer in Matsch oder Schnee gräbt. Stellt in dem Fall das Getriebe auf eine niedrigere Stufe und gebt sanft Gas. Dadurch, dass sich die Reifen langsamer drehen und ihr vorsichtig lenkt, erhaltet ihr mehr Traktion und kommt wieder frei.

7. Verbessert euren Rang in Snowrunner

Durch das Erfüllen von Aufträgen steigt ihr im Rang auf. Da manche Aufträge zu schwierig sind, um sie zu Anfang in Angriff zu nehmen, solltet ihr sie für später liegen lassen. Durch Rangaufstiege erhaltet ihr Zugriff auf mehr Fahrzeuge und Upgrades und somit auch auf mehr Werkzeuge, die euch die Arbeit erleichtern.

8. Nutzt eure Seilwinde in Snowrunner

Die Seilwinde ist ein wichtiges Werkzeug in Snowrunner. Jedes Fahrzeug verfügt standardmäßig über eine und ihr könnt sie zum Beispiel an Objekten in der Umgebung befestigen, um euch zu befreien, wenn ihr irgendwo feststeckt. Beachtet aber, dass währenddessen auch der Treibstoffverbrauch steigt. Darüber hinaus könnt ihr damit andere Objekte bewegen und es gibt verschiedene Arten von Seilwinden, die sich für spezifische Situationen eignen. Stellt daher sicher, dass ihr für den jeweiligen Job die richtige Winde ausgerüstet habt.

Sollte es in Notsituationen nötig sein, könnt ihr auch wie Winde blitzschnell auslösen und euch so retten.

Lest hier mehr zu Snowrunner.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FeatureAnimal Crossing: New Horizons beste Inseln und schönste Inspirationen

Wohnen in der Westernstadt, auf dem Golfplatz oder im Jurassic Park

FeatureDie schlechtesten Spiele aller Zeiten - Vier Jahrzehnte Games-Trash

Der Bodensatz einer ganzen Entertainment-Industrie

FeatureNintendo Switch: Die besten "Free to Play" Spiele für Mai 2020

Diese Spiele machen den meisten Spaß für das wenigste Geld ...

Animal Crossing: New Horizons - Blumen kreuzen und pflanzen

Von Tulpen über Maiglöckchen bis Goldrosen alles, was ihr über Blumen wissen müsst.

Animal Crossing: New Horizons - Lösung, Tipps und Tricks

Virtueller Urlaub auf der eigenen Trauminsel.

Animal Crossing: New Horizons - Alle Tiere auf eurer Insel

Was auf und um eure Insel kreucht und fleucht.

Animal Crossing: New Horizons - Allgemeines und Spielfunktionen

Multiplayer, maximale Bewohner, Spielstand transferieren, Amiibo nutzen, Zeitzonen und mehr.

Animal Crossing: New Horizons - Materialien und Werkzeuge bekommen

Von Axt und Schaubel bis Sternis, Erz, Stein und Holz.

Animal Crossing: New Horizons - Events, Feiertage und spezielle Ereignisse

Besondere Tage mit besonderen Veranstaltungen und Belohnungen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading