Sony hat den PlayStation Store in China vorübergehend abgeschaltet

Es ist unklar, wann er zurückkehrt.

Der PlayStation Store wurde in China bis auf Weiteres abgeschaltet.

An konkreten Details mangelt es derzeit noch, auf dem offiziellen chinesischen PlayStation-Weibo-Account ist aber von einem "Sicherheitsupgrade" die Rede.

Der Store wurde ohne Vorwarnung offline genommen und aktuell ist unklar, wann er wieder online geht.

"Der offizielle Grund ist, dass Sicherheitsupgrades durchgeführt werden", schreibt Analyst Daniel Ahmad dazu. "Es ist jedoch unklar, was dies genau bedeutet."

Es wird spekuliert, dass es dabei um das Aufspüren möglicher Hintertüren geht, mit denen chinesische Nutzer auf PSN-Dienste aus anderen Ländern zugreifen könnten. Normalerweise finden sich im chinesischen PlayStation Store nur Spiele, die dort offiziell freigegeben wurden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading