Ein erster Ausblick auf das Programm der digitalen gamescom 2020

Was euch erwartet.

Nach der Absage der gamescom 2020 in ihrer physischen Form gibt es jetzt weitere Einzelheiten zur digitalen gamescom 2020.

Diese findet vom 27. bis 30. August statt und soll eine Reihe neuer Shows bieten.

Den Veranstaltern zufolge baut man dabei auf vier Säulen auf, unter anderem wird gamescom now ausgebaut, das als Content-Hub für alles rund um die gamescom dient. Für den Zugriff darauf ist kein Ticketkauf nötig.

Die digitale gamescom 2020 startet erneut mit der von Geoff Keighley gehosteten Opening Night Live am 27. August.

Zu den Neuerungen zählen die Shows "Awesome Indies" sowie die "Daily Show", zum Abschluss gibt es am 30. August "Best of Show", wobei die Highlights zusammengefasst und die gamescom awards verliehen werden. Und im gamescom studio erwarten euch Gespräch mit Entwicklern und ähnliche Dinge.

Im Vorfeld findet vom 17. bis 30. August die devcom digital conference 2020 statt und verspricht ein "ausgedehntes Programm für Fachbesucher".

gamescom_2020_Programm
Das geplante Programm.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading