Kerbal Space Program: Shared Horizons ist ein kostenloses neues Update und entsteht in Zusammenarbeit mit der ESA

Erscheint im Juli.

Private Division und Squad arbeiten mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) zusammen und veröffentlichen am 1. Juli ein neues, kostenloses Update für die PC-Version von Kerbal Space Program.

Später in diesem Jahr erscheint Shared Horizons dann auch auf den Konsolen und soll den Beitrag der ESA bei der Erkundung des Weltraums feiern.

Mit dabei sind zwei neue Missionen. Zum einen "BepiColombo", die auf der aktuellen Gemeinschaftsmission mit der Japan Aerospace Exploration Agency zum Merkur basiert. Euer Ziel im Spiel ist, die Umlaufbahn von Moho zu erreichen und zu landen, gleichzeitig führt ihr wissenschaftliche Aufgaben durch. In der "Rosetta"-Mission geht es darum, auf einem Kometen der Jupiter-Familie zu landen.

Ebenso bringt man die Ariane-5-Rakete, einen ESA-Raumanzug, neue Bauteile und andere Elemente ins Spiel.

Die PS4-Version des Spiels ist derzeit im PlayStation Store günstiger zu haben und kostet 12,99 Euro statt 39,99 Euro.

Außerdem befindet sich Kerbal Space Program 2 bereits in Arbeit.

Lest hier mehr zu Kerbal Space Program.

Kerbal_Space_Program_Shared_Horizons_Update_kostenlos_ESA
Neue Aufgaben.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading