Civilization VI: Wer ist eigentlich Simón Bolívar?

Details zum zweiten Oberhaupt des neuen DLCs.

Ab morgen ist der jüngst angekündigte New Frontier Pass für Civilization VI erhältlich und mit ihm auch der erste der neuen DLCs, das Maya- und Großkolumbien-Paket.

Zum zweiten der neuen Oberhäupter, Simón Bolívar, hat 2K heute einige Informationen bekannt gegeben, falls ihr mit der Geschichte nicht vertraut seid. Seine Einheiten sind zum einen flink und zum anderen im Angriff und auch in der Verteidigung stark.

"Die geschickte Nutzung seiner Comandantes General macht seine Armee nahezu unbezwingbar", heißt es. "Dank der zusätzlichen Fortbewegung sind lange Märsche über Ebenen oder Hügel ein Kinderspiel für die Militäreinheiten Großkolumbiens, ganz gleich, ob sie durch eigenes Gebiet patrouillieren oder feindliche Länder befreien. Eine Beförderung im Einsatz beendet nicht die Runde der betroffenen Einheit, sodass sie sich gleich wieder in den Kampf stürzen kann."

"Mit jedem neuen Zeitalter schließen sich Simón Bolívar weitere Comandantes General an und stärken seine Armee mit zusätzlicher Kampfstärke und Fortbewegung. Die Llaneros sind in der Nähe eines Comandante General oder weiterer Llaneros am stärksten und bilden ein starkes Grundgerüst für die Armee im Mittelteil des Spiels. Haciendas bieten Nahrung und Produktion für fortdauernde Kriegsbemühungen. Simón Bolívars Stärke liegt darin, Großkolumbien zu einem Herrschaftssieg zu führen. Diese Macht kann aber auch Ressourcen für andere Ziele schaffen."

Und der Vollständigkeit halber hier auch noch die Details zu Wac Chanil Ajaw, der Anführerin der Maya: "Wac Chanil Ajaw setzt nicht auf herkömmliche Süßwasserquellen, um ihr eng verbundenes Reich aufzubauen. Stattdessen nutzt sie ein Netzwerk von Bauernhöfen und Plantagen, um nach den Sternen zu greifen."

"Die Maya planen ihre Siedlungen anders als andere Zivilisationen. Sie errichten ihre Unterkünfte in der Nähe von Bauernhöfen und nicht in der Nähe von Süßwasser. An Luxusgüter angrenzende Siedlungen erhalten zusätzliche Annehmlichkeiten. Wac Chanil Ajaw will ihre Städte in der Nähe der Hauptstadt wissen, also gründe früh mehrere Städte und verstärke sie mit deinen Hul'che-Speerschleuderern. Richtig platzierte Observatoriumsbezirke erhalten zusätzliche Wissenschaft durch angrenzende Bauernhöfe und Plantagen und verschaffen dir so einen technologischen Vorsprung gegenüber anderen Zivilisationen, um dein Volk in den Weltraum zu katapultieren oder dir einen wichtigen Vorteil für einen anderen Sieg zu gewähren."

Lest hier mehr zu Civilization VI.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading