Das diesjährige Call of Duty heißt Black Ops Cold War

Zurück zu den Wurzeln.

Das diesjährige Call of Duty trägt einem neuen Leak zufolge den Namen Call of Duty: Black Ops Cold War.

Und wie unsere englischen Eurogamer-Kollegen schreiben, stützten ihre eigenen Quellen diesen Leak.

CoD-Leaker Okami hatte letzte Nacht auf Twitter den Namen verraten, wenngleich das Artwork, das ihr im Tweet unten seht, natürlich nicht offiziell dazu gehört.

Treyarchs Black-Ops-Reihe kehrt somit wieder zu ihren historischen Wurzeln zurück, nachdem die Fortsetzungen immer mehr in die Zukunft sprangen. Ähnlich wie bei Modern Warfare bekommt es also wohl eine Art Soft-Reboot.

Es ist das fünfte Black-Ops-Spiel von Treyarch und würde somit zwei Jahre nach Black Ops 4 erscheinen.

Auf Nachfrage der Kollegen gab Activision keinen Kommentar dazu ab.

Das alles passt auch zu den aktuellen Black-Ops-Anspielungen im jüngsten Update für Call of Duty Warzone.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading