Pac-Man wird 40 Jahre alt und Nvidia ließ eine KI eine Version des Spiels ohne Engine entwickeln

GameGAN.

Pac-Man wird heute 40 Jahre alt und anlässlich dessen schenkt Nvidia ihm eine neue Version des Spiels, die von einer KI erschaffen wurde.

Dabei handelt es sich um ein "Reverse Engineering des Klassikers mittels künstlicher Intelligenz". Forscher haben das neue KI-Modell Nvidia GameGAN mithilfe von 50.000 Pac-Man-Episoden trainiert, woraufhin die KI eine voll funktionsfähige Version des Spiels ohne Engine entwickelte.

"GameGAN ist das erste neuronale Netzwerkmodell, das die Engine eines Computerspiels nachahmt, indem es sogenannte Generative Adversarial Networks (GANs) einsetzt", erklärt Nvidia. "GAN-basierte Modelle bestehen aus zwei konkurrierenden neuronalen Netzen, einem Generator und einem Diskriminator. Sie lernen, neue Inhalte zu erstellen, die überzeugend wie das Original sind."

"GameGAN könnte den kreativen Prozess für Spieleentwickler beschleunigen, da es zur automatischen Generierung von Layouts für neue Spielebenen verwendet werden kann. KI-Forscher können GameGAN dazu verwenden, um Simulationssysteme für das Training autonomer Maschinen einfacher zu entwickeln. Hier kann die KI die Regeln einer Umgebung lernen, bevor sie mit Objekten in der realen Welt interagiert."

Später in diesem Jahr soll das Spiel über den AI Playground zur Verfügung gestellt werden, indes erfahrt ihr hier und hier noch mehr darüber.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading