Warface: Breakout ist ein neuer Premium-Ableger des "Free to play"-Shooters

Mit fünf Maps und 5vs5-Modus.

Cryteks "Free to play"-Shooter Warface hat einen neuen Premium-Ableger bekommen.

Der hört auf den Namen Warface: Breakout und wurde von Allods Team und My.Games entwickelt. Allods Team befasste sich zuvor bereits mit Konsolenportierungen des Originals.

Erhältlich ist das Spiel für Xbox One im Microsoft Store sowie für PS4 im PlayStation Store (Deluxe Edition), wobei die PS4-Versionen interessanterweise ein paar Euro teurer sind.

Zum Start bietet Breakout fünf Maps und einen 5vs5-Modus namens Search an Destroy, in dem ihr entweder Bomben platzieren oder entschärfen müsst.

Mit der Zeit sollen neue Updates und Belohnungen hinzukommen, verkauft werden aber nur kosmetische Items.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading