Die PC Gaming Show und die Future Games Show wurden auf den 13. Juni verschoben

Eine Woche später.

Am Samstag sollten die beiden Livestreams PC Gaming Show und Future Games Show stattfinden, wurden jetzt aber verschoben.

Nach aktueller Planung sollen sie stattdessen eine Woche später, am 13. Juni, ausgestrahlt werden.

Ausschlaggebend sind die aktuellen Ereignisse in den USA, die bereits in der Verschiebung von Sonys PS5-Event und des für nächste Woche geplanten Cyberpunk-Events resultierten.

"Wie ihr hatten wir es in der letzten Woche schwer, uns auf etwas anderes als die Forderungen nach Gerechtigkeit und den berechtigten Ärger zu konzentrieren, den Millionen von Amerikanern ausdrücken", heißt es. "Im Moment wollen wir Raum für diejenigen schaffen, die darüber sprechen und demonstrieren, wie die systemische Unterdrückung und Polizeibrutalität gegenüber Schwarzen beendet werden kann."

Auch die neuen Seasons in Call-of-Duty-Spielen wurden in dieser Woche verschoben, während verschiedene Unternehmen finanzielle Unterstützung für den Kampf gegen Rassismus zugesichert haben.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading