Paradox wird einen Tarifvertrag mit Gewerkschaften unterzeichnen

Voraussichtlich noch in diesem Quartal.

Wie Paradox Interactive mitteilt, steht man kurz vor dem Abschluss eines Tarifvertrages zwischen dem Unternehmen und den Gewerkschaften der Mitarbeiter, die unter den Namen Unionen und SACO bekannt sind.

Dadurch erhalten die Mitarbeiter ein formalisiertes Mittel zur Mitsprache bei "Löhnen, Leistungen, Verantwortlichkeiten und mehr", heißt es. "Die Vereinbarung gilt ab ihrem Inkrafttreten, das voraussichtlich innerhalb des Quartals abgeschlossen sein wird, für alle Paradox-Mitarbeiter, die an Standorten innerhalb Schwedens arbeiten."

"In einem Unternehmen unserer Größe gibt es unterschiedliche Bedürfnisse und wir müssen dafür sorgen, dass sich unsere Mitarbeiter weiterhin geschätzt und befähigt fühlen, unser Unternehmen zu gestalten, auch wenn sich unsere Struktur in Richtung größerer Teams und Projekte verschiebt", sagt Marina Hedman, Paradox' Chief Human Resources Officer.

Und Magne Skjæran, Programmierer bei Paradox, kommentiert: "Mit dieser Vereinbarung werden wir noch besser in der Lage sein, für unsere Mitglieder hier bei Paradox einzutreten und dazu beitragen, es zum besten Arbeitsplatz in der Branche zu machen. Wir hoffen, dass es die Menschen dazu inspirieren wird, sich in Computerspielunternehmen auf der ganzen Welt zu organisieren."

Paradox_Gewerkschaften
Paradox unterzeichnet einen Tarifvertrag.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading