51 Worldwide Games - Test: Jede Menge Spiele, aber auch jede Menge Spaß?

Brett- und Kartenspiele für Leute, die keine haben.

Jeder kennt sie, jeder liebt sie. Okay, fast jeder. Aber jede Kultur hat ihre eigenen Varianten, ihre eigenen Ideen. Und das erstreckt sich nicht allein über Kulturen, es ist von Familie zu Familie unterschiedlich, von Individuum zu Individuum. Ich rede von Brett- und Kartenspielen, von denen es rund um den Globus unzählige gibt. Da braucht dann keiner zu behaupten, es wäre einfach, 51 davon für eine Spielesammlung auszuwählen.

Worauf liegt der Fokus? Was ist wichtig? Wieso fiel die Entscheidung für das eine, aber nicht für das andere Spiel? Es wäre mit Sicherheit interessant, Einblicke in diesen Prozess bei 51 Worldwide Games zu haben. Nintendo bringt euch hier Brett- und Kartenspiele ein wenig näher, falls ihr keine zuhause habt. Oder keinen Platz dafür. Seien wir mal ehrlich: für die 51 hier enthaltenen Spiele bräuchtet ihr eine Menge davon, allein schon für die Golfkurse und die Curlingbahn.

Moment ... Golf? Curling? Das klingt jetzt nicht nach Brettspiel. Und das sind sie nicht. Klar, das Golfspiel unter den 51 Spielen ist ebenso wenig eine knallharte Simulation wie das Fußballspiel, das eher eine Art Tischkicker darstellt. Und von solchen Ausreißern abgesehen habt ihr natürlich eine ganze Reihe an Brett- und Kartenspielen zur Auswahl, es sind alleine über 30 davon. Und darunter sind wenig überraschend Klassiker wie Backgammon, Schach, Blackjack, Texas Hold' em und Ludo (Mensch ärgere dich nicht).

51_Worldwide_Games_Test_1
Wer kennt es nicht? (51 Worldwide Games - Test)

Andere Spiele wie Domino, Dame, Viererreihe (vier gewinnt) und Halma sind ebenso wenig unbekannt. Aber kennt ihr Hasenjagd? Oder Schweineschwanz? Wie sieht es mit Takoyaki aus? Mit Hanafuda, für das sich Mario-thematische Karten freispielen lassen, gibt's eine nette Anspielung auf Nintendos Anfänge als Hersteller solcher Karten.

Bei diesen Spielen kommt es vor allem auf Logik und ein wenig Glück an, bei dem, was darüber hinaus geht, spielt ebenso euer Können eine Rolle. Spiele wie Dart, Billard, Air Hockey, Mini-Curling oder Golf erfordern Präzision und gutes Timing, damit zum Beispiel euer Schlag auf dem Grün landet oder ihr nach dem letzten Zug beim Curling am nächsten am Mittelpunkt dran seid.

Es ist eine gute, ausgewogene Mischung, wenngleich die Erklärungen häufig ein wenig oberflächlich bleiben. Klar, "learning by doing" ist eine Sache, die Anleitungen, die ihr bei jedem Spiel abruft, könnten aber gerne ausführlicher sein. Je nach Spiel gibt's zusätzlich verschiedene Optionen und Varianten, darüber hinaus mehrere Schwierigkeitsgrade, wenn ihr euch mit der KI anlegt.

Zum anderen ist 51 Worldwide Games natürlich auf das gesellige Spielen mit einem oder mehreren Freunden und Freundinnen ausgelegt. Dabei gibt es verschiedene Spieloptionen, von zwei Spielern und Spielerinnen, die gemeinsam auf dem Touchscreen agieren, bis hin zu vier Spielern und Spielerinnen mit jeweils eigenem Controller. Andere Spiele sind ausschließlich mit mehreren Switch-Konsolen gegeneinander spielbar, was zum Beispiel beim Pokern auf jeden Fall Sinn ergibt.

Des Weiteren sind 44 der Spiele mit einer Online-Funktion ausgestattet. Der Online-Modus ist unkompliziert gestaltet und ihr wählt insgesamt drei Spiele aus, an denen ihr interessiert seid. Dann sucht das Spiel nach einem passenden Gegenspieler oder einer Gegenspielerin, während ihr euch die Zeit bis dahin vertreibt, indem ihr weiter alleine spielt. Was im Endeffekt alles ist, was es über den Online-Part zu wissen gibt. Er ist da, er ist einfach, er funktioniert. Kommunikationsmöglichkeiten gibt es indes nicht, es bleibt bei stummen Matches.

51_Worldwide_Games_Test_2
Ein Level-Editor dafür wäre cool gewesen. (51 Worldwide Games - Test)

Manche der Spiele fallen in Sachen Umfang eher beschränkt aus, zum Beispiel habt ihr bei der Autorennbahn nicht mehr als drei Strecken und beim Golfen nicht mehr als neun Löcher. Eine coole Idee wäre hier ein simpler Level-Editor zum Erstellen eigener Stages gewesen. Bei Spielen ohne Level ist das weniger ein Problem, bei diesen speziellen Varianten mit mehreren Levels seht ihr euch indes schnell satt. Alle Spiele haben aber eines gemeinsam, sie sind schön umgesetzt. Das gilt vor allem für die Spielzeug-basierten Spiele wie Mini-Fußball, -Baseball oder -Boxen. Ich weiß nicht, ob es Absicht ist, aber sie erinnern ästhetisch ein wenig an das Spielzeug, das Nintendo in früheren Jahren produzierte. Und wenn ihr euch mehr dafür interessiert, lege ich euch das Buch Before Mario ans Herz, das sich ausführlich damit beschäftigt.

Zurück zu 51 Worldwide Games ... Im Großen und Ganzen gibt's hier wenig zu meckern. Die Auswahl ist gut und abwechslungsreich, wenngleich es manchen Spielen auf Dauer an Abwechslung mangelt. Alle enthaltenen Spiele sind wunderbar umgesetzt und trotz der eher spärlichen Anleitungen findet ihr gut in sie hinein, wenn ihr euch ein wenig mit ihnen beschäftigt. Solo-Spieler erhalten Medaillen für die Spiele als Anreiz (insgesamt 161), davon abgesehen ist es vor allem gut geeignet für eine (abhängig von eurer Motivation mehr oder weniger) entspannte Runde unter Freunden und Freundinnen. Familienfreundliche Unterhaltung für alle, die so was zwischendurch unterwegs spielen möchten, zum Beispiel mit Kindern im Zug, oder keine Brettspiele zuhause haben.

Entwickler/Publisher: Nintendo - Erscheint für: Switch - Preis: 39,99 Euro - Erscheint am: erhältlich - Getestete Version: Switch - Sprache: Deutsch, Englisch und andere - Mikrotransaktionen: nein

Unsere Wertungsphilosophie

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Der Surgeon Simulator 2 erscheint im August

Buchstäblich herzzerreißend.

FeatureIntellivision Amico - Die Idee, die Technik und die Spiele

Was soll das eigentlich sein, ein Intellivision?

GTA 5 Cheats: Waffen, Autos und mehr (PC PS4 Xbox)

Alle aktuellen Cheats für GTA 5: alle Waffen und Fahrzeuge, Unsterblichkeit, Fahndungslevel senken

The Witcher 3 Cheats: Alle Codes und IDs

70 Cheat-Befehle und rund 5.000 IDs ermöglichen euch alles, was ihr wollt.

Animal Crossing: New Horizons - Aktivitäten und besondere Aufgaben

Sternschnuppen beobachten, Geist Buhu helfen, Fotoshootings, Fundsachen, Rübenhandel und mehr.

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading