Bericht: AT&T möchte Warner Bros Interactive verkaufen

Take-Two, EA und Activision Blizzard sollen interessiert sein.

Mutterkonzern AT&T möchte anscheinend Warner Bros Interactive Entertainment verkaufen.

Das berichtet aktuell CNBC. AT&T hatte Warner Bros 2018 übernommen und möchte angeblich die Gaming-Sparte für "rund 4 Milliarden Dollar" abstoßen.

Dabei geht es dem Unternehmen anscheinend um "eine kommerzielle Lizenzvereinbarung, in der AT&T weiterhin Einnahmen aus seinem geistigen Eigentum erzielen kann".

CNBC beruft sich auf mit der Angelegenheit vertraute Quellen, als Kaufinteressenten werden Take-Two, Electronic Arts und Activision Blizzard genannt.

Zu Warners Gaming-Sparte gehören unter anderem die Studios NetherRealm, Rocksteady und TT Games.

Warner_Bros_Interactive_steht_zum_Verkauf
Ein neues Zuhause für Batman-Spiele?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading