Crucible kehrt in die Closed Beta zurück

Ein Schritt zurück.

Von seinem schwachen Start hat sich Amazons Crucible nach wie vor nicht erholt.

Die Entwickler gehen jetzt sogar einen Schritt zurück und schicken das Spiel wieder in die Closed Beta, wie das Team auf der Webseite des Spiels mitteilt.

"Wir werden weiterhin der zuvor festgelegten Roadmap folgen und an Karten-, Kampf- und Systemänderungen arbeiten, um die Erfahrung von Herzstück der Schwärme zu verbessern", heißt es. "Außerdem werden wir weitere Verbesserungen implementieren, die auf eurem Feedback und darauf basieren, was das Spiel unserer Ansicht nach braucht, um erfolgreich zu sein."

Was sich ändert? Die Entwickler nehmen sich unter anderem jede Woche Zeit, um mit der Community zu spielen und dabei Feedback zu sammeln. Gespielt wird weiterhin über Steam, alle bisher erzielten Fortschritte bleiben erhalten.

"Wir richten einen Community-Rat ein, der sich aus Beta-Teilnehmern aller Spielstile zusammensetzt, von Gelegenheitsspielern bis hin zu Profi-Spielern, mit denen wir besonders eng zusammenarbeiten werden. Wir werden in Kürze weitere Informationen zu diesem Rat sowie unseren wöchentlichen Spielplan erhalten."

Lest hier mehr zu Crucible.

Crucible_zurueck_in_Closed_Beta
Crucible macht einen Schritt zurück.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading