Niantic feiert ein erfolgreiches Pokémon Go Fest 2020, spendet mehr als 10 Millionen Dollar

Neue Umsatzrekorde.

Niantic feiert ein erfolgreiches Pokémon Go Fest 2020, an dem nach Angaben des Unternehmens am vergangenen Wochenende Spieler aus 124 Ländern teilnahmen.

Diese fingen dabei fast eine Milliarde Pokémon, besiegten über 58 Millionen Team-Rocket-Mitglieder, verschickten über 55 Millionen Geschenke und liefen im Durchschnitt 15 Kilometer.

Und nachdem Niantic Anfang Juni bereits fünf Millionen Dollar zur Unterstützung gemeinnütziger Organisationen in den USA zugesagt hatte, um lokale Gemeinden beim Wiederaufbau zu unterstützen, hat sich diese Summe auf Grundlage des Gesamtbetrages durch den Erlös der Go-Fest-Tickets auf über 10 Millionen Dollar erhöht.

"Außerdem finanziert Niantic neue Projekte von BPoC-zugehörigen Spiele- und AR-Entwicklern über ihre Plattform", heißt es. "Besonderen Wert legt Niantic hier auf zukünftige Inhalte, die eine diverse Welt und eine vielfältige Sicht auf die Welt repräsentieren."

Im Zuge des Events gab es zudem an beiden Tagen rekordverdächtige Umsätze. Nach Angaben von Sensor Tower investierten Spieler am Samstag 8,9 Millionen Dollar ins Spiel, der höchste Wert an einem Tag seit dem Launch im Juli 2016. Am Sonntag waren es weitere 8,6 Millionen Dollar.

Lest hier unseren Bericht zum Pokémon Go Fest 2020.

Indes hat Ninantic einen Karpador Community Day bestätigt und sich zu Level 50 und Mega-Entwicklungen in Pokémon Go geäußert.

Lest hier mehr zu Pokémon Go.

Niantic feiert ein erfolgreiches Pokemon Go Fest 2020
Niantic feiert ein erfolgreiches Pokémon Go Fest 2020.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading