Immortals: Fenyx Rising Release am 3. Dezember 2020

Exklusive Demo für Stadia vorher verfügbar.

Oder ist es doch mehr eine Mischung aus Icarus und Zelda? So oder so, Ubisoft versucht sich mit Immortals: Fenyx Rising - zuvor Gods and Monsters - an einem großen, mythischen Action-Adventure in einem bunten Comic-Look, dessen weite Landschaften direkt einladen zu einem der bis dahin hoffentlich ausreichend verfügbaren neuen Controller zu greifen.

Ihr dürft dabei übrigens selbst definieren, wie euer Fenyx aussehend soll und auch, welches Geschlecht er oder sie dann hat. Also, wird es mehr ein Assassin's Creed in bunt(er) oder doch wirklich Ubisofts Zelda in the Making? Wir werden es ab dem 3. Dezember herausfinden.

Was man sagen kann ist, dass es Kämpfe gibt - logisch -, Puzzles und auch jede Menge griechische Mythologie und damit sicher auch namhafte Boss-Gegner. Wenn ich diese Grafik sehe, dann müsste ich lügen, wenn ich sage, ich will das nicht sofort spielen. Es sieht einfach so einladend aus! Hoffentlich hält es, was dieser Look verspricht.

Hey, man muss nicht mal bis Dezember warten, bis wir es antesten können. Zumindest, wenn ihr zu den wenigen gehört, die ein Stadia haben, auf dem exklusiv vorab eine Demo erscheinen wird.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur  |  martinwoger

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading