Cyberpunk 2077 bekommt kein Downgrade, wie dieses Vergleichsvideo zeigt

Mehr Reflektionen und Details als 2018.

  • Auf der Tokyo Game Show wurde die japanische Version von Cyberpunk 2077 gezeigt
  • Ein Reddit-User hat die Gameplay-Szene im Video mit Material von 2018 verglichen
  • Offenbar sieht das fast fertige Spiel noch besser aus als in den früheren Videos

Nachdem es um The Witcher 3 seinerzeit eine Kontroverse gab, weil CD Projekt Red optische Abstriche von der Preview-Version zum Release machen musste, steht natürlich nun auch Cyberpunk 2077 im Fokus, das in erstem spielbaren Material von 2018 einfach zu gut aussah, um wahr zu sein. Steht uns hier also auch wieder ein Downgrade bevor? Nun, einem neuen Videovergleich, den ein Reddit-User bereitgestellt hat, ist wohl das Gegenteil der Fall: Cyberpunk sieht 2020 offenbar besser aus als vor zwei Jahren.

Redditor rustyspear11 hat sich die Mühe gemacht, das Videomaterial von der Tokyo Game Show neben das Gameplay von 2018 zu schneiden, um einen Vergleich zwischen identischen Szenen möglich zu machen. Schaut euch das Video am besten mal selbst an.

Side by side comparison to the New Japanese footage and the 2018 demo from r/cyberpunkgame

Links seht ihr die Bewegtbilder von letzter Woche, zu erkennen an den japanischen Schriftzeichen des HUDs, rechts die alte Version. Vor allem die Reflektionen am Boden und einige Beleuchtungshighlights, vermutlich aufgrund von Raytracing fallen auf. Auch Details am Boden, wie Texturen mit mehr Struktur und herumliegende Objekte, wie Papierbögen stechen direkt ins Auge.

Auch der Waffenhändler sieht in der neuen Version deutlich detaillierter aus: Wo sonst auf den Armen glatte Haut und Tattoos prangten, sind nun Rillen und Erhebungen zu sehen, die ihn noch viel unmenschlicher aussehen lassen, als es seine Zigarettenanzünder-Augen alleine könnten.

Falls ihr noch weitere Unterschiede erspäht, sagt unten bescheid. So oder so: Ein Downgrade steht offenbar nicht zu befürchten. Freut euch schon darauf, wie das Ding ab dem 19. November eure Grafikkarten grillen wird.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel. test

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading