Call of Duty Black Ops Cold War: PC-Systemanforderungen für das Beta-Wochenende

Diesen Rechner braucht ihr.

  • Activision hat die Hardware-Anforderungen für die PC-Beta von Black Ops Cold War bekanntgegeben
  • Mit einer GTX970 oder einer 1660 Super ist man schon gut dabei
  • Die PC-Beta startet für Vorbesteller heute Abend um 19:00 Uhr

Dieses Wochenende steigt die Beta für Call of Duty Black Ops Cold War. Wer das Spiel vorbestellt hat, darf schon heute am PC schon heute Abend um 19:00 Uhr loslegen. Alle anderen warten auf die offene Beta, die dann am 17. Oktober um dieselbe Zeit startet und bis zum 19. läuft. Für PS4-Spieler ist es bereits die zweite Beta. Alle anderen schauen zum ersten Mal in das Spiel hinein.

Für die PC-Beta hat Activision nun die Systemanforderungen veröffentlicht. Das hier braucht ihr an Hardware, um mitmischen zu können:

Mindestanforderungen

  • OS: Windows 7 64-Bit (SP1) oder Windows 10 64-Bit (1803 oder jünger)
  • CPU: Intel Core i5 2500k oder AMD-Äquivalent
  • GPU: Nvidia GeForce GTX 670 2GB / GTX 1650 4GB oder AMD Radeon HD 7950
  • RAM: 8GB
  • HDD: 45GB freier Speicher
  • NETZWERK: Broadband Internet
  • SOUNDKARTE: DirectX kompatibel. DirectX 12 kompatible System erforderlich

Empfohlene Spezifikationen

  • OS: Windows 10 64 Bit (jüngstes Service Pack)
  • CPU: Intel Core i7 4770k or AMD-Äquivalent
  • GPU: Nvidia GeForce GTX 970 4GB / GTX 1660 Super 6GB oder AMD Radeon R9 390 / AMD RX 580
  • RAM: 16GB
  • HDD: 45GB HD space
  • NETZWERK: Broadband Internet connection
  • SOUNDKARTE: DirectX kompatibel. DirectX 12 kompatible System erforderlich

Klingt jetzt nicht allzu Hardware-hungrig. Aber natürlich hat Activision auch ein Interesse daran, dass es möglichst viele Spieler mit hohen Bildfrequenzen spielen können. Wer das Spiel natürlich mit alle Raytracing-Effekten sehen möchte, braucht hingegen eine RTX-Karte. Dank DLSS-2.0-Unterstützung sollte sich aber auch hier der Ressourcenhunger in überschaubaren Grenzen halten.

Das Spiel selbst sieht ziemlich ordentlich aus, auch wenn man sich jetzt schon auf eine gesalzene Portion "'murrica, F*** YEAH!" gefasst machen darf, wie der der erste Eindruck von Black Ops Cold War andeutete. Die letzte Beta verlief im Grunde reibungslos, nur dass die Spieler Kritik an betretbaren Büschen auf einer Map äußerten, weil diese simple Hinterhalttaktiken zu einfach machten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel. test

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading