Game Ready Treiber erhältlich: Cyberpunk 2077 läuft mit DLSS bis zu 60 Prozent schneller

Ebenso wie Mount & Blade 2, Minecraft RTX und mehr.

  • Der Game Ready Treiber für Nvidia-Grafikkarten ist verfügbar.
  • Der ergänzt das Spiel unter anderem um DLSS
  • Dadurch fallen Performance-Gewinne von bis zu 60 Prozent an

Passend zum Verkaufsstart von Cyberpunk 2077 erscheint der Game Ready Treiber von Nvidia. Der bringt zur Freude aller direkt DLSS-Unterstützung für das ambitionierte Rollenspiel mit. Damit soll das Spiel bis zu 60 Prozent schneller laufen.

Ein Balkendiagramm soll das veranschaulichen und ich muss zugeben, zunächst hatte ich mich gefreut, wenn da von 59,5 (ohne DLSS) bis 89,1fps (mit DLSS) in Ultra-Einstellungen bei einem i9 mit Geforce 3080 die Rede ist ... und dann habe ich gesehen, für welche Auflösung die Benchmarks gelten: 1080p - ich hatte eigentlich gehofft, das Ding irgendwie auf meinem 4K-Fernseher zu spielen, ohne für 60fps allzu große Abstriche machen zu müssen.

game_ready
Wer gibt denn heute noch Benchmarks in 1080p an?!

Ist also trotz neuem Rechner wieder ein bisschen Bammel dabei. Ich weiß, Luxusproblem. Und irgendwie bin ich ja auch selbst schuld, dass ich mich in den letzten Jahren so zum fps-Sklaven umkonditionieren lassen habe. Mal schauen, vielleicht geht es ja auch so.

Dennoch bis zu 60 Prozent mehr durch DLSS ... das ist der Grund, warum AMD auch mit der neuen, durchaus potenten Grafikkartengeneration immer noch in Sachen Netto-Performance hinterherhinkt. Schade eigentlich, belebt Konkurrenz doch bekanntlich das Geschäft.

Unten stehend gibt es übrigens noch einmal den Trailer über die Raytracing-Features von CD Projekts neuem Mammutspiel, wann Raytracing auf PS5 und Xbox Series X verfügbar sein wird, ist bislang nicht bekannt. Die Entwickler sprechen lose von 2021 für das Next-Gen-Update.

Cyberpunk profitiert allerdings nicht als einziges Spiel von dem neuen Game Ready Treiber. Auch Minecraft RTX, das seit kurzem aus der Beta ist, darf nun DLSS nutzen und auch Mount & Blade: Bannerlord, Scavengers, Moonlight Blade und CRSED: Ford profitieren ab sofort von der Technologie, die Performance spart und dennoch für scharfe Bilder sorgt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading