Rassistischer Dialog aus Monster-Hunter-Film mit Milla Jovovich wird weltweit entfernt

Regisseur Anderson "erschüttert", dass der Spruch Zuschauer beleidigte.

Nach der Kontroverse um eine rassistische Szene im neuen Film zu Monster Hunter: World, wird der Dialog nun weltweit aus allen Versionen entfernt. Deadline berichtet, dass Regisseur Paul W. Anderson sich in einem Statement für den emotionalen Schaden, den der folgenschwere Dialog bei einigen Zuschauern angerichtet hat, entschuldigt.

In besagten Dialog fragt ein amerikanischer Soldat den anderen: "What are my knees? What kind of knees are there? Chi-knees!". Der für viele geschmacklose Witz erinnert an das englisches Sprichwort "Chinese, Japanese, dirty knees - look at these" zurück, das dazu diente Menschen mit chinesischer Herkunft zu beleidigen.

Aus diesem Grund wurde der Monster-Hunter Film mit Milla Jovovich in der Hauptrolle bereits nach dem ersten Tag aus den chinesischen Kinos verbannt. Auch das Spiel selbst spürte die Auswirkungen des Shitstorms, den die rassistische Szene herbeibeschwor, mit voller Härte und kassierte nach Release des Films jede Menge schlechte Bewertungen auf Steam.

Die Produktionsfirma Constantin Film entschuldigte sich bereits beim chinesischen Publikum. Nun äußerte sich der Regisseur Paul W. Anderson persönlich zu der Rassismuskritik und bat öffentlich um Entschuldigung.

Anderson versichert in seinem Statement: "Ich bin absolut erschüttert, dass eine Zeile aus unserem Film "Monster Hunter" einige Zuschauer in China beleidigt hat. Ich entschuldige mich für jegliche Besorgnis oder Verärgerung, die diese Zeile und ihre Interpretation verursacht hat. Monster Hunter wurde als lustige Unterhaltung gemacht, und es beschämt mich, dass irgendetwas darin unbeabsichtigte Beleidigungen verursacht hat. Wir haben die Zeile aus Respekt aus dem Film entfernt. Es war nie unsere Absicht, eine Botschaft der Diskriminierung oder Respektlosigkeit an irgendjemanden zu senden. Im Gegenteil - in seinem Kern geht es in unserem Film um Einheit."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading